Wohin möchten Sie Reisen?

Begegnung mit den Berggorillas (#128)

Uganda Reisen

3 gute Gründe für Uganda Reisen

Was Sie in Uganda erleben können…

GRÖßTE LEBENDE PRIMATEN

Einmal Auge in Auge mit einer blätterkauenden Gorilla-Familie, die hinter den Ästen erscheint und in ihre braune, sanftmütigen Augen blicken – eine Begegnung, die man wohl nur einmal im Leben erlebt! Auf einem begleiteten und zum Schutz der Tiere streng kontrollierten Trek machen Sie sich auf die abenteuerliche Suche nach den größten Primaten der Erde…

ZU FUß, PER BOOT & IM ZELTCAMP

Auf einer Uganda Reise dringen Sie tief in das Herz des zentralafrikanischen Regenwaldes vor – ein wenig besuchter Ort. Gehen Sie auf die Pirsch nach Flusspferden, Elefanten und Leoparden – und den einzigartigen Baumlöwen. Erleben Sie Vulkanlandschaften, malerische Seen, die Mondberge und viele weitere Naturwunder, die Uganda zur Perle Afrikas machen.

NACHHALTIG REISEN

Der Tourismus Ugandas rund um die Berggorillas wird streng kontrolliert, aber auch die Arbeit anderer Projekte ist spannend: Besuchen Sie das Ziwa Rhino Sanctuary, in dem Breitmaulnashörner wieder in ihrem ursprünglichen Lebensraum ausgewildert werden oder das Ökocamp Kaniyo-Pabidi, wo Sie auf die Suche nach frei lebenden Schimpansen gehen können.

Unsere Reisehighlights

Entdecken Sie unsere Uganda Reisen

Gruppenreise

Uganda Rundreise

Die größten lebenden Primaten hautnah erleben

  • Entebbe
  • Berggorillas
  • Campingreise
  • Viktoria-See
  • Jinja
  • Gorilla-Trek
  • Regenwald
  • Lake Mburo Nationalpark

Tipps & Sehenswürdigkeiten auf Uganda Reisen

Diese Highlights lohnen einen Besuch

# 1. Lake Mburo Nationalpark

Der Park ist bekannt für seine verschiedenartigen Landschaften: Savannenlandschaft wechselt sich mit akazienbestandenen Steppen und Feuchtgebieten ab. In den Savannen leben Zebras, Warzenschweine, Büffel, Impalas und zahlreiche andere Arten, darunter auch die letzte in Uganda zu findende Population der Elen-Antilope – der weltweit größten Antilopenart.

# 2. Bwindi Impenetrable Forest

In der fruchtbaren Bergregion von Bwindi können Sie den herrlichen Blick auf die emporragenden Gipfel der nahegelegenen Vulkane genießen. In diesem Teil des Landes befindet sich eines der letzten Schutzgebiete der Berggorillas Ugandas. Begeben Sie sich mit einem Fährtenleser auf die Suche nach dem Silberrücken und seiner Familie. Um die Tiere nicht zu stören und die mögliche Übertragung von Krankheiten gering zu halten, wird die Anzahl der Besucher streng kontrolliert.

# 3. Queen Elizabeth Nationalpark

Die Lage des Queen Elizabeth Nationalparks zwischen zwei malerischen Seen des Great Rift Valley ist einmalig. Lake Edward wird von kleinen Bächen und Flüssen gespeist und ist im Osten durch den Fluss Kazinga mit dem Lake George verbunden, der direkt auf dem Äquator liegt. Der Tierreichtum in diesem Nationalpark ist unermesslich – Säugetiere, Reptilien und Vögel, hier kommen Tierliebhaber voll auf ihre Kosten. Ein weiteres Highlight des Parks sind die auf Bäume kletternden Löwen. Begeben Sie sich auf die Suche nach dieser einzigartigen Löwenart. Mit etwas Glück können Sie in der weiten Savannenlandschaft auch Elefanten, Büffel oder sogar Leoparden beobachten. Vielleicht entdecken Sie auch den Wappenvogel Ugandas: den Kronen-Kranich!

# 4. Kibale Forest Nationalpark

Der im Jahr 1993 gegründete Nationalpark umfasst den Kibale-Wald, einem Berg- und Regenwaldsystem mit Sumpf- und Graslandschaften, der bis zu 55 m hohe Bäume beheimatet und eine hohe Dichte an Primaten aufweist. Hier findet man unter anderem Guerezas, Bushbabys, Vollbartmeerkatzen, Schwarzbackige Weißnasen und Rote Colobus Affen sowie Schimpansen. Halten Sie Ihre Kamera bereit!

# 5. Rwenzori Mountains (Mondberge)

Die über 5.000 m hohe, fast ständig unter Wolken verborgene Bergkette ist das drittgrößte Gebirge Afrikas. Das Besondere an den Mondbergen sind die vielen eisbedeckten Gipfel, so nah am Äquator und der tiefgrüne Urwald, der sie umschließt. Auf einer Erkundungstour durch die mystische Gegend kommen Sie an zahlreichen abgelegenen Dörfern, abwechslungsreicher Flora und atemberaubenden Aussichtspunkten vorbei.

# 6. Murchison Falls Nationalpark

Im Norden des Landes gelegen besticht dieser Nationalpark durch seine unglaubliche Weite sowie die beeindruckenden Wassermassen, die sich durch weite Teile des Parks schieben. Begeben Sie sich gemeinsam mit einem Guide auf die Suche nach Schimpansen. Ein unvergessliches Erlebnis!

Babygorilla auf dem Rücken der Mutter © iStockphoto.com, Graeme Purdy

Unser Tipp: Das ökologische Camp Kaniyo-Pabidi bietet eine charmante Unterkunft für Ihren Aufenthalt im Murchison Falls Nationalpark. Unter der Leitung des Jane Goodall Instituts wird sich hier für den Schutz der ansässigen Schimpansen eingesetzt. Ein tolles Projekt! Für noch mehr Abenteuer ist gesorgt, wenn Sie dort inmitten der Natur zelten!

# 7. Ziwa Rhino Sanctuary

Die 1997 gegründete Organisation Ziwa hat sich zum Ziel gesetzt, die in freier Wildbahn ausgestorbenen Breitmaulnashörner wieder in ihrem ursprünglichen Lebensraum in Uganda anzusiedeln. Bei einem Besuch des Nashorn-Schutzgebietes können Sie die Nashörner oft aus nächster Nähe beobachten und unterstützen außerdem gleichzeitig das Projekt.

# 8. Victoriasee

Einer der größten Seen unseres Planeten lockt mit eindrucksvollen Ausblicken und einer außergewöhnlichen Landschaft. Der Victoriasee ist die Heimat vieler Vögel, Fische und auch Flusspferde. Entdecken Sie das Leben auf dem See vom Boot oder Kanu aus und lassen Sie sich von der afrikanischen Wildnis in den Bann ziehen.

Häufige Fragen (FAQ) zu Uganda Reisen

Wissenswertes für Ihre Reiseplanung

Wann ist die beste Reisezeit für Uganda Reisen?

Im ostafrikanischen Uganda herrscht ein angenehm warmes Klima mit Temperaturen zwischen 15 und 35°C. Die Luftfeuchtigkeit ist mäßig hoch und Regen- bzw. Trockenzeit lassen sich nicht klar abgrenzen. Treten Regenfälle auf, so sind diese oft mit schweren Gewittern verbunden. Die allgemeinen besten Zeiten für eine Reise nach Uganda sind Juli bis September und Januar bis Februar. Hochsaison in Ugandas Hauptstadt Kampala (1.200 m) ist von Dezember bis Februar und von Juni bis August. In diesen Monaten liegen die durchschnittlichen Temperaturen bei etwa 28°C.

Sipi-Wasserfall am Rande des Mount-Elgon-Nationalparks © Bjlongmore, Dreamstime.com

Wie reise ich nach Uganda ein? Brauche ich ein Visum?

Für die Einreise nach Uganda benötigen Sie als deutscher Staatsbürger einen Reisepass, der mindestens noch sechs Monate über den Reisezeitraum hinaus gültig ist. Weiterhin ist ein Visum notwendig, das Sie unter folgendem Link beantragen können: https://visas.immigration.go.ug. Bei der Beantragung müssen Sie sowohl Kopien Ihres Reisepasses, des Zertifikates für Gelbfieberimpfung, eines aktuellen Passfotos, Ihrer Flugtickets sowie des Detailprogramms der Reise hochladen. Nach der Bewerbung erhalten Sie eine E-Mail mit Barcode, die Sie bitte ausdrucken und mit nach Uganda nehmen. Bei der Einreise bezahlen Sie nach Vorlage der E-Mail eine Visa-Gebühr von US-$ 50,- in bar. Bitte achten Sie darauf, dass nur Dollar-Noten akzeptiert werden, die sich in einem exzellenten Zustand befinden und nach 2006 datiert sind.
Falls Sie keinen Zugang zum Internet haben, helfen wir Ihnen gern bei der Beantragung des Visums. Melden Sie sich dazu bitte rechtzeitig bei uns.

Wie zahle ich auf Uganda Reisen?

Die lokale Währung in Uganda ist der Uganda-Schilling. Über die aktuellen Umtauschkurse können Sie sich auf der Website http://www.oanda.com/convert/classic informieren. Die Einfuhr von Fremdwährung ist auf maximal 10.000 € beschränkt, die Ein- und Ausfuhr von Landeswährung ist nicht erlaubt. Bei Ihrer Uganda Reise sollten Sie am besten US-$ (Scheine ab 2006) mitnehmen und diese in einem Wechselbüro in die einheimische Währung tauschen. Alternativ kann auch an den Geldautomaten im Land mit Kreditkarte (VISA) Geld abgehoben werden. An den Geldautomaten der Stanbic Bank und anderer Banken ist Geldabheben auch mit der deutschen EC-Karte (Maestro) möglich. Beachten Sie, dass der maximale Auszahlungsbetrag zwischen 250.000 und 700.000 Uganda Schilling schwanken kann. Halten Sie immer etwas Bargeld für Trinkgelder bereit. In Hotels und Restaurants sind als Trinkgeld ca. 5-10% auf den Rechnungsbetrag üblich. Taxifahrer erhalten ca. 5% und Wildhüter 1-3 €.

Wie bereite ich mich gesundheitlich auf meine Uganda Reise vor?

Die empfohlenen Impfungen für eine Reise nach Uganda sind Tetanus, Diphtherie, Pertussis und Polio. Weiterhin sollten Sie bei längeren Aufenthalten über Impfungen gegen Hepatitis A, Hepatitis B, Typhus und Tollwut nachdenken. Ein Nachweis über eine Gelbfieberimpfung wird für alle Reisenden ab dem 9. Lebensmonat bei der Einreise verlangt. Landesweit und ganzjährig, besonders während der Monate mit viel Niederschlag (April, Mai und November), besteht ein hohes Übertragungsrisiko von Malaria. Eine Malariaprophylaxe sowie die Mitnahme eines Standby-Medikaments werden deshalb empfohlen. Schützen Sie sich auch mit Moskitonetz und Hautschutzmittel gegen die Stiche der Moskitos, um Infektionen zu verhindern. Vermeiden Sie das Baden in Süßwassergewässern, da es durch das Eindringen von Wurmlarven durch die intakte Haut zu einer Übertragung von Schistosmiasis (Bilharziose) kommen kann. Des Weiteren besteht in den Nationalparks des Landes ein geringes Infektionsrisiko mit der Schlafkrankheit. Da ein Moskitostich – und damit auch eine eventuelle Infektion – auch durch dünnere Stoffe hindurch erfolgen kann, empfehlen wir etwas dickere Kleidung zu tragen.
Informieren Sie sich am besten einige Wochen vor Abreise bei einem Tropeninstitut oder einem Reisemediziner über den aktuellen Stand der medizinischen Lage in Uganda, um noch rechtzeitig notwendige Schritte einleiten zu können.

Was gehört bei Uganda Reisen sonst noch in den Koffer?

Für Ihre Uganda Reise sollten Sie das ganze Jahr über leichte, atmungsaktive und gut waschbare Sommerkleidungsstücke einpacken. Die kühleren Abende und Morgenstunden erfordern allerdings auch etwas wärmere Kleidung. Für Ausflüge in die Nationalparks ist gutes Schuhwerk und langärmlige Oberbekleidung unerlässlich. In Ihrem Reisegepäck sollten auch eine gute Sonnenbrille, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und ein Regenschutz nicht fehlen! Für den Gorilla-Trek empfehlen wir Ihnen zudem (Leder-)Handschuhe mitzunehmen. Das Gelände ist teilweise recht unwegsam und oft dienen nur dornige Büsche zum Festhalten. Zudem ist helle Kleidung ratsam, da lästige Ameisen darauf besser gesehen werden können. Ebenso schützen lange Socken, in die Sie Ihre Hose hineinstecken können, ebenso vor Insekten. Koffer gepackt? Dann kann Ihre Traumreise nach Ostafrika starten!

1_LOGO_Goldene Palme_2016
2_LOGO_Go Asia Award 2
3_LOGO_New Zealand Specialist__TNZ-NZS-2018_STACK-Gold-CMYK-POS 2
4_LOGO_Aussie Specialist
5_SIEGEL_Certified Canada Specialist Kopie
6_LOGO_ZEIT Reisen
7_LOGO_FAR_Logo_print 2
8_LOGO_TourCert Siegel
9_LOGO_atmosfair Kopie
10_LOGO_Roundtable Kopie Kopie
11_LOGO_Goldene Palme 2013 2
12_LOGO_Goldene_Palme_2011 2

Reiseberichte Uganda

Uganda Gruppenreisen

IHRE PERSÖNLICHE REISEANFRAGE

Reisen, wie es mir gefällt

Wenn Sie lieber individuell und als Freigeist unterwegs sind – zusammen mit der Familie, Freunden, ihrem Partner oder allein – dann sind Sie hier genau richtig!
Unser weit gereistes, kreatives Reisedesigner-Team versorgt Sie mit Expertentipps. Ein maßgeschneiderter, individuell auf Sie zugeschnittener Reiseverlauf und eine riesige Zeitersparnis bei der Planung… zaubert dies auch Ihnen ein Lächeln ins Gesicht?

UGANDA GRUPPENREISEN

Unsere Reisezutaten für große Momente…

 

Kreative Reisedesigns genießen!

Reiseerlebnisse mal ganz besonders! Unsere Reisedesigner suchen stimmungsvolle Unterkünfte, besondere Orte und ungewöhnliche Transportmittel für unsere Uganda Touren aus: übernachten in geteilten Zelten und den Geräuschen der Wildnis beim Einschlafen lauschen, ausführliche Pirschfahrten um einzigartige Löwenarten in der weiten Savannenlandschaft des Queen Elizabeth Nationalparks zu erspähen und natürlich unvergessliches Gorilla-Trekking erleben. Und hin und wieder eine Überraschung. Ein unerwartetes Extra, das Staunen lässt!

Der Gruppenreisen-Mix macht’s!

Gemeinsam reisen in kleinen Reisegruppen mit inspirierenden Mitreisenden! In unseren Gruppen von 4 bis 17 Teilnehmern mixen sich Alleinreisende Teilnehmer bunt mit gemeinsam reisenden Freunden oder Paaren. Das Interesse an authentischen Begegnungen und Erlebnissen in Uganda vereint uns. Und manchmal entstehen Freundschaften fürs Leben.

Mehr erleben, gemeinsam freuen!

Zusammen mehr erleben, Abenteuer bestehen und die Reiseerlebnisse mit Gleichgesinnten teilen! Mittendrin-statt-nur-dabei-Erlebnisse werden zu gemeinsamen großen Momenten der Reise. Momente, die in Erinnerung bleiben… manchmal ein Leben lang.

Tun was gefällt!

Unsere Uganda Gruppenreisen lassen bewusst Freiraum für eigene Entdeckungen: Hier am Viktoriasee die Nilquelle besichtigen, Bootstouren auf dem See zu unternehmen oder auch ein Dorf zu besuchen, dort in der Nähe von Entebbe über einen Trommelmarkt schlendern. Oder sich für einen Tag „ausklinken“ und eigenständig auf Entdeckungstour gehen. Alles ist möglich!

Im Kopf frei sein!

Haben Sie auch schon mal mehrere Tage mit der Planung einer Reise verbracht? Bei unseren Uganda Gruppenreisen hat unser Reisedesignerteam den Ablauf liebevoll geplant und dabei ihre umfangreiche Reiseexpertise einfließen lassen. So sparen Sie Ihre wertvolle Zeit. Auf der Reise sorgen unsere Reiseleiter mit Organisationstalent, Tipps und spannenden Infos für einen inspirierenden Ablauf.

Team A&E Reisen
Ihre Reisedesignerin
Beke Großmann
040 - 27 14 34 720
Nichts verpassen!

Reiseziele - Reisetipps - Specials

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung