Wohin möchten Sie Reisen?

Westkanada RundreiseOn the Road – den Westen "erfahren"

Die Straße windet sich durch nebelverhangene Nadelwälder, entlang türkisfarbener Seen und über schroffe Bergpässe. Ich bin gespannt, was es hinter der nächsten Kurve zu entdecken gibt.

Die Reiseroute

Die Westkanada Rundreise im Überblick

Kanada – an kaum einem anderen Ort dieser Erde kann man wilde und imposante Naturlandschaften so gut mit dem eigenen Auto erkunden wie hier. Von den mystischen Regenwäldern und unzähligen Inseln an der Pazifikküste geht es auf einer interessanten Route zu den eisbedeckten Gipfeln der Rocky Mountains. Neben Natur-Highlights wie dem Jasper Nationalpark warten viele Relikte aus der spannenden Vergangenheit Westkanadas auf Sie – Totempfähle der First Nations, alte Ranches, auf denen noch heute Cowboys arbeiten, und kleine Orte, die in der Zeit des Goldrausches stehengeblieben zu sein scheinen. Gehen Sie auf Entdeckungsreise im Land der Bären, Wale und Elche!

Die Reisebeschreibung

Ihr Reiseverlauf für große Momente...

|

Wilkommen in Vancouver! Die atmosphärische Stadt zwischen dem Pazifischen Ozean und den Coast Mountains ist der Ausgangspunkt Ihrer Kanada Reise. Nicht umsonst wird Vancouver regelmäßig zu den lebenswertesten Städten der Welt gewählt! Lassen Sie es sich nicht entgehen einen Streifzug durch die eleganten Geschäftsviertel, die weitläufigen Parks und historischen Bezirke zu machen bevor Sie Ihren Mietwagen abholen! Auf dem Weg von Vancouver zum Tsawwassen Ferry Terminal können Sie noch einen Stopp im Fischerort Stevenson machen, um die Georgia Cannery National Historic Site (optional) zu besuchen. Per Fähre gelangen Sie nach Vancouver Island, wo nach einer kurzen Fahrt ein Besuch der Butchart Gardens auf dem Programm steht – ein botanischer Garten der besonderen Art. Weiter geht es nach Victoria. Den Abend können Sie bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Stadt mit englischem Charme ausklingen lassen. Übernachtung in Victoria. Fahrstrecke: ca. 68 km + Fähre.

Totempfahl in Duncan, Kanada  © Pod666, Dreamstime.com
Heute führt es Sie auf dem Island Highway Richtung Norden. Machen Sie eine kurze Pause in Duncan, um bei einem Rundgang zahlreiche Totempfähle der First Nations zu bewundern. Wenn Sie noch mehr über die Indianer Kanadas erfahren möchten, empfiehlt sich ein Besuch des Quw'utsun' Heritage Village (optional). Setzen Sie Ihre Fahrt an der Ostküste Vancouver Islands fort und genießen Sie die grandiose Aussicht, die sich Ihnen bietet. Ein weiterer lohnenswerter Stopp ist die Künstlergemeinde Chemainus, in der es diverse riesige Wandgemälde gibt. Gegen Nachmittag erreichen Sie Campbell River, von wo Sie mit der Fähre nach Quadra Island übersetzen. Das direkt am Wasser gelegene April Point Resort wird für zwei Nächte Ihr Ausgangspunkt für Ausflüge in die malerische Natur sein. Übernachtung auf Quadra Island. Fahrstrecke: ca. 269 km + Fähre.

Seelöwen auf Felsen auf Vancouver Island, Kanada  © Brian Lasenby, Dreamstime.com
Genießen Sie die Atmosphäre und die ruhige Lage des Resorts bevor Sie mit einem Zodiac in See stechen. Die Fahrt führt Sie durch die atemberaubende Kulisse des Desolation Sounds bis in das Toba Inlet. Ihr erfahrener Guide führt das Boot immer wieder nah an das Land, um Schwarzbären, Timberwölfe, Hirsche und Adler beobachten zu können. Auch im Wasser stehen die Chancen nicht schlecht Delfine und Seelöwen zu sichten. Der Rest des Tages steht Ihnen für weitere Erkundungen auf Quadra Island zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

Mein persönlicher Tipp: Quadra Island Kanu Tour
Leihen Sie sich am Nachmittag ein Kanu aus, nehmen Sie etwas Proviant und Getränke mit und genießen den Sonnenuntergang bei einem Picknick auf den vorgelagerten Felsen. Hier und jetzt scheint die Welt grenzenlos zu sein!
Manuel Peters – Ihr Reisedesigner
Mahlzeiten: 1 x Frühstück

Orcas im Pazifik, Kanada  © Thinkstock, iStockphoto
Am Morgen nehmen Sie die Fähre zurück nach Vancouver Island. In Campbell River haben Sie die Möglichkeit an einer Whale Watching Tour teilzunehmen und Orcas in ihrem natürlichen Lebensraum zu begegnen (optional). Im Anschluss fahren Sie weiter nach Norden. Zeitweilig verlassen Sie die Küste und tauchen in die dichten Wälder der Insel ein. Vorbei geht es an wilden Strömen und kleinen Seen bis Sie in Port Hardy Ihr Tagesziel erreichen. Schlendern Sie noch ein bisschen durch die kleine Hafenstadt und stimmen Sie sich schon auf den nächsten Tag ein. Übernachtung in Port Hardy. Fahrstrecke: ca. 241 km + Fähre.

Mahlzeiten: 1 x Frühstück

Heute steht ein Highlight Ihrer Kanada Reise auf dem Programm – die 15-stündige Fährfahrt durch die berühmte Inside Passage. Nachdem Sie Ihren Mietwagen unter Deck geparkt haben, können Sie es sich auf dem Aussichtsdeck gemütlich machen. Während der Kapitän durch die unzähligen Inseln navigiert, müssen Sie nichts tun außer die grandiose Aussicht zu genießen. Entspannen Sie sich und lassen Sie die schneebedeckten Gipfel, tief eingeschnittenen Fjorde und bewaldeten Hänge an sich vorbeiziehen! Selbstverständlich gibt es auch gemütliche Aufenthaltsräume (Sie haben reservierte Sitzplätze) mit Panoramafenstern und Möglichkeiten zur Verpflegung. Am Abend erreichen Sie Prince Rupert, wo Sie auch übernachten werden.

Mahlzeiten: 1 x Frühstück

Von Prince Rupert aus folgen Sie heute dem Skeena River landeinwärts. Der Yellowhead Highway – ein Teil des Trans Canada Highways – windet sich unmittelbar entlang der Biegungen des Stroms und garantiert großartige Panoramen entlang des Weges. Passieren Sie die Bergbaustadt Terrace und tauchen Sie immer weiter in das Landesinnere British Columbias ein! Unterwegs gibt es immer wieder Möglichkeiten Halt zu machen und durch typisch ländliche Orte zu spazieren oder kleine Wanderungen durchzuführen. Ihr Tagesziel ist der im Bulkley Tal gelegene Ort Smithers. Je nach Ihrer Ankunftszeit können Sie hier noch zu einer Wanderung aufbrechen, auf der Sie mit etwas Glück Grizzlybären oder Elche beobachten können. Übernachtung in Smithers. Fahrstrecke: ca. 364 km.

Mahlzeiten: 1 x Frühstück

Es geht weiter flussaufwärts! Sie fahren durch das weite Tal bis Sie den Ort Houston erreichen. Dieser ist bekannt als „Steelhead Capitol of Canada“ auf Grund der hervorragenden Möglichkeiten für das Fliegenfischen auf Regenbogenforellen (Steelhead). Aber auch Nicht-Angler können es sich an dem stark gewundenen Bulkley River für ein Picknick gemütlich machen und dabei vielleicht einem lokalen Fliegenfischer zusehen, wie er durch den Fluss watet. Gestärkt geht es weiter entlang zahlreicher Seen bis Sie Prince George erreichen. Übernachtung dort. Fahrstrecke: ca. 372 km.

Schwarzbär in der Nähe der Mt. Robson, Kanada  © Karen Graham, Dreamstime.com
Von Prince George ist es nur noch ein Katzensprung bis in die Rocky Mountains. Das heutige Ziel ist Jasper – "The Jewel of the Rockies".  Auf dem Weg scheinen die Berge von sanften Hügeln zu schroffen Riesen immer weiter in den Himmel zu wachsen. Sie kommen vorbei an alten Ranches und wilden Strömen bis Sie den Mount Robson erreichen. Mit seinen 3954 m ist er der höchste Berg der kanadischen Rocky Mountains und bietet einen eindrucksvollen Anblick. Der Mount Robson Provincial Park bietet neben langen, alpinen Wanderungen ebenfalls kurze Wanderwege, die sich perfekt für Durchreisende eignen. Von hier ist es nicht mehr weit bis Jasper, wo Sie die nächsten beiden Nächte verbringen. Fahrstrecke: ca. 376 km.

Traumkulisse: die kleine (Halb-)insel Spirit Island auf dem Maligne Lake im Jasper Nationalpark, Alberta, Kanada  © Stanislav Moroz, Dreamstime.com
Ein ganz besonderes Highlight Kanadas können Sie heute erleben – Maligne Lake. Eingerahmt von schroffen Gipfeln und dichten Wäldern liegt der majestätische See mitten im Maligne Valley. Die türkise Wasserfarbe ist aber trügerisch – die Wassertemperatur steigt nie über 4° Celsius, da der Maligne Lake aus den umliegenden Gletschern gespeist wird. Das Schwimmengehen lässt sich bei der Kulisse aber auch sehr gut durch ausgedehnte Wanderungen, Mountainbike-Touren, Kanufahrten oder eine Bootstour zur Spirit Island (alles optional) ersetzen. Auch der Maligne Canyon ist einen Besuch wert. Auf einer kleinen Wanderung können Sie diesen wilden Canyon mit seinen engen Schluchten und Wasserfällen erkunden. Um Ihre Beine wieder aufzulockern, geht es danach zu den Miette Hot Springs, wo Sie dann doch noch zu einem entspannenden Bad kommen. Übernachtung wie am Vortag.

Der Moraine Lake im Banff-Nationalpark, Kanada  © Tracey Taylor, Dreamstime.com
Auf dem Icefields Parkway geht es heute weiter in Richtung Banff. Bevor Sie dort ankommen, warten aber noch viele Naturschauspiele darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Den ersten Stopp sollten Sie bei den Athabasca Falls einlegen, die mit einer unheimlichen Kraft 23 m in eine enge Schlucht fallen. Im weiteren Verlauf der Strecke werden Sie herausfinden, woher der Icefield Parkway seinen Namen hat – über 100 Gletscher können während der Fahrt gesehen werden. Einen davon – das Columbia Icefield – erkunden Sie selbst bei einer geführten Tour. Weitere Stopps sollten Sie bei den berühmten Seen Lake Louise und Moriane Lake einlegen. In Banff angekommen, können Sie noch entspannt einen Spaziergang durch die kleine Stadt machen. Übernachtung dort. Fahrstrecke: ca. 265 km.

Ausblick vom Sulphur Montain, Kanada  © Thinkstock, iStockphoto
Heute haben Sie viele Möglichkeiten Banff zu erkunden. Wie wäre es mit einem Abstecher zu dem imposanten, im schottischen Stil erbauten Fairmont Banff Springs Hotel? Oder doch lieber den Bow River auf dem Rücken eines Pferdes erkunden (optional)? Zusammen mit den Cowboys des Warner Stables geht es auf diesem 2-stündigen Ausritt durch spektakuläre Natur zum Windy Knoll Aussichtspunkt. Wie auch immer Sie sich entscheiden, eine Fahrt mit der Gondel auf den Sulphur Mountain steht heute in beiden Fällen noch auf dem Programm. Suchen Sie sich einen ruhigen Platz und lassen Sie den Blick schweifen über das weitläufige Tal und die Gipfel der Rocky Mountains. Außerdem nehmen Sie heute ein belebendes Bad in den Banff Upper Hot Springs. Übernachtung wie am Vortag.

, Kanada
Eine längere Fahrt mit außergewöhnlichen Stopps wartet heute auf Sie! Von Banff geht es zunächst zum Yoho Nationalpark. Kleine Umwege führen Sie hier zu magischen Orten. Entdecken Sie zunächst die beeindruckenden Takakkaw Falls – mit 381 m der zweithöchste Wasserfall Westkanadas – bevor Sie die idyllische Aussicht auf den Emerald Lake in sich aufnehmen. Weiter geht es über die Stadt Golden zum Glacier Nationalpark, der mit atemberaubenden Bergpanoramen aufwartet. Hier überqueren Sie den 1.330 m hohen Rogers Pass, der von steilen Bergwänden begrenzt wird. Der Trans Canada Highway führt Sie weiter Richtung Westen bis zum riesigen Shuswap Lake. Über kleine Bergstraßen erreichen Sie den Ort Sun Peaks. Übernachtung dort. Fahrstrecke: ca. 496 km.

Von Sun Peaks geht es durch trockenes Grasland und vorbei an alten Ranches in die ehemalige Goldgräberstadt Cache Creek. Fühlen Sie sich in das 19. Jahrhundert zurückversetzt und versuchen Sie sich im Goldwaschen bei einem Besuch der Historic Hat Creek Ranch (optional). Weiter geht es nach Lillooet – dem Startpunkt der Old Cariboo Wagon Road aus der Goldrauschzeit. Von hier fahren Sie auf einer Schotterstraße durch eine karge Landschaft wie aus dem Wilden Westen. Nachdem Sie den riesigen Carpenter Lake passiert haben, erreichen Sie die Tyax Lodge. Idyllisch an einem kleineren See gelegen, ist dies der perfekte Ort die Seele baumeln zu lassen oder diverse Abenteuer im Freien zu unternehmen. Übernachtung in der Nähe von Gold Bridge. Fahrstrecke: ca. 327 km.

Machen Sie sich einen entspannten Morgen und genießen Sie die Stimmung am Tyaughton Lake! Später sollten Sie mit einem der zur freien Verfügung stehenden Kanus in See stechen und eine kleine Erkundungsfahrt machen – die Chancen dabei Tiere beobachten zu können, stehen sehr gut. Je nachdem, wie Sie heute Lust haben, können Sie sich den Rest des Tages im Spa und bei Massagen entspannen (optional) oder Sie brechen noch für andere Aktivitäten in die wundervolle Natur auf. Sie haben die Qual der Wahl zwischen geführten Ausritten, Mountainbike-Touren, Wanderungen, Fliegenfischen oder einem Kurs im Goldwaschen (alles optional). Übernachtung wie am Vortag.

Auf einer kurzen Fahrt geht es heute aus der Wildnis in die bekannte Olympia-Stadt Whistler. Die Natur muss sich hier aber auch nicht verstecken. Schon auf dem Weg kommen Sie an großen Gletschern und enormen Bergen vorbei. In Whistler selbst können Sie entweder entspannt durch die Stadt schlendern und die vielen Sportler beobachten oder selber in die Natur aufbrechen. Per Seilbahn kommen Sie entspannt auf den Berg und können sogar mit der Peak 2 Peak Gondola zwischen den beiden Hauptgipfeln pendeln – großartige Panoramen inklusive (beides optional). Hier oben ist der ideale Ort kleine Wanderungen zu starten oder bei einem Picknick einfach nur die Aussicht zu genießen. Übernachtung in Whistler. Fahrstrecke: ca. 150 km.

Der Sea to Sky Highway führt Sie heute zurück an den Pazifik. Bevor Sie aber Vancouver erreichen, warten noch ein paar interessante Stopps auf Sie! Bei Squamish können Sie einen Abstecher zu den 335 m hohen Shannon Falls machen. Auch der daneben gelegene Stawamus Chief Provincial Park ist einen Besuch wert. Die enormen Granitklippen sind schon von weitem sichtbar und ziehen Kletterer aus aller Welt an. Genießen Sie den Rest der Fahrt entlang des Howe Sound bis Sie Vancouver erreichen. Hier endet Ihre Westkanada Rundreise. Fahrstrecke: ca. 122 km.

Termine & Preise

Verfügbar Wenige Plätze Ausgebucht garantierte Durchführung
vonbisPreisSpecialPlätzeBuchung
30.05.2020 -
09.09.2020
09.09.2020 3.260,-
Anfragen
Hotelkategorie Standard / Mietwagen Hyundai Accent ö.ä. Preis pro Person.

weitere Optionen

Hotelkategorie Standard
Mietwagen Hyundai Accent ö.ä. 3.260,-

Mietwagen Ford Escape ö.ä. 3.340,-

Mietwagen Nissan Pathfinder ö.ä. 3.460,-

Hotelkategorie Superior
Mietwagen Hyundai Accent ö.ä. 3.430,-

Mietwagen Ford Escape ö.ä. 3.510,-

Mietwagen Nissan Pathfinder ö.ä. 3.630,-

Hotelkategorie Deluxe
Mietwagen Hyundai Accent ö.ä. 4.410,-

Mietwagen Ford Escape ö.ä. 4.490,-

Mietwagen Nissan Pathfinder ö.ä. 4.620,-


Zusatzbuchungen für diese Reise:
Internationale Flüge auf Anfrage
Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für die passenden internationalen Flüge zu Ihrem Wunschtermin.
weniger Optionen
Verfügbar Wenige Plätze Ausgebucht garantierte Durchführung


Hinweise zur Reise:

Bitte beachten Sie, dass es bei Reisen z.B. über Weihnachten / Silvester zu Hochsaison-Aufpreisen kommen kann. Gerne machen wir Ihnen auf Anfrage ein konkretes Angebot für diesen Zeitraum.

Teilnehmer/innen

Min Teilnehmerzahl: 2

Leistungen der Westkanada Rundreise

  • 15 Übernachtungen in der gewählten Hotelkategorie im Doppelzimmer
  • 16 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie inkl. unbegrenzter Kilometeranzahl, Gebühr für 2. Fahrer, Vollkaskoversicherung für den Mietwagen (mit Selbstbehalt bis 1 Mil. CAD), Haftpflichtversicherung
  • Verpflegung: 2 x Frühstück
  • Alle Fährfahrten lt. Reisebeschreibung
  • Eintritt in Butchart Gardens
  • Zodiac-Tour bei Quadra Island
  • Eintritt für die Banff Upper Hot Springs oder die Miette Hot Springs Jasper
  • Fahrt zum Athabasca-Gletscher
  • Glacier Skywalk
  • Banff Gondola

Nicht enthalten

  • Internationale Flüge
  • Mietwagen: Benzin, Navigationssystem, Straßengebühren, Zusatzversicherungen
  • Nationalparkeintritte
  • Visum (CAD 7,-; Online-Antrag, ETA Electronic Travel Authorization, ca. 3 Wochen vor Abreise)
  • Reiseversicherungen

Progammhinweise

VORGESEHENE HOTELS:
HOTELKATEGORIE STANDARD:
Victoria: Doubletree by Hilton
Quadra Island: April Point Resort
Port Hardy: Quarterdeck Inn
Prince Rupert: Prestige Prince Rupert Hotel
Prince George: Sandman Signature Hotel & Suites
Smithers: Prestige Hudson Bay Lodge
Jasper: Moderate Hotel
Banff: Elk+Avenue Hotel
Sun Peaks Resort: Nancy Greene´s Cahilty Lodge
Gold Bridge: Tyax Lodge
Whistler - Listel Whistler Hotel

HOTELKATEGORIE SUPERIOR:
Victoria: Inn at Laurel Point
Quadra Island: April Point Resort
Port Hardy: Quarterdeck Inn
Prince Rupert: Prestige Prince Rupert Hotel
Prince Georg: Sandman Signature Hotel & Suites
Smithers: Prestige Hudson Bay Lodge
Jasper: Sawridge Inn (Outside Room with Balcony)
Banff: Banff Caribou Lodge
Sun Peaks Resort: Sun Peaks Grand Hotel (Deluxe Room)
Gold Bridge: Tyax Lodge (Forest View Room)
Whistler: Hilton Whistler Resort (Hilton Room)

HOTELKATEGORIE DELUXE:
Victoria: Fairmont Empress Hotel (Fairmont Room)
Quadra Island: April Point Resort (Standard Water View Room)
Port Hardy: Quarterdeck Inn
Prince Rupert: Prestige Prince Rupert Hotel
Prince George: Sandman Signature Hotel & Suites
Smithers: Prestige Hudson Bay Lodge
Jasper: Fairmont Jasper Park Lodge (Fairmont Room)
Banff: Fairmont Banff Springs Hotel (Fairmont Room)
Sun Peaks Resort: Sun Peaks Grand Hotel (Deluxe Room Balcony)
Gold Bridge: Tyax Lodge (Forest Room Balcony)
Whistler: Fairmont Chateau Whistler (Fairmont Room)

Es werden, sofern nicht anderweitig ausgewiesen, die jeweiligen Standardzimmer in der gebuchten Hotelkategorie gebucht.

Bedingt durch die Abfahrten der Inside Passage beginnt diese Tour nicht täglich, sondern 3-4 x die Woche.

Bei der Übernahme des Mietwagens ist eine gültige Kreditkarte auf den Fahrernamen vorzulegen und der EU-Führerschein.

Vor Ort werden folgende Sprachen gesprochen: Englisch

Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Aufgrund des Erlebnisreisecharakters ist diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet. Gern beraten wir Sie bezüglich einer geeigneten Reise.

Einreise- und Gesundheit

Einreise: Für die Einreise benötigen Reisende mit deutscher Staatsangehörigkeit den Reisepass. Das Reisedokument muss für die Dauer des Aufenthalts in Kanada gültig sein. Ebenso benötigen Sie eine ETA-Genehmigung (Kosten wie oben aufgeführt).

Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage und vor Buchung Ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!

Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden die Standardimpfungen (Polio, Tetanus, Diphtherie, Masern). Wir empfehlen einige Wochen vor Abreise aktuelle Informationen bei den Tropeninstituten einzuholen.

Fair fliegen

atmosfair logo

Gemeinsam mit Ihnen und unserem Partner atmosfair fördern wir Klimaschutzprojekte weltweit! Dadurch werden beispielsweise Biogasanlagen oder Kochmöglichkeiten in Dörfern geschaffen. Außerdem finanzieren Sie durch eine Ausgleichszahlung an atmosfair eine Initiative zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal nach den verheerenden Erdbeben im Frühjahr 2015.

Für den Hin- und Rückflug für eine Person entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 3.838 kg.
Durch einen freiwilligen Beitrag in Höhe von € 90,- an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Sie erhalten eine Spendenbescheinigung und können diesen Betrag von der Steuer absetzen. Sie erhalten eine Spendenbescheinigung und können diesen Betrag von der Steuer absetzen.

Was genau macht atmosfair mit meiner Spende?

Zahlungsbedingungen

Die Anzahlung für diese Reise beträgt 20% des Reisepreises. Die Restzahlung ist 21 Tage vor Reisebeginn fällig.

Generelle Hinweise

Veranstalter: a&e erlebnis:reisen GmbH
Stand: 12.09.19 (MP)

1_LOGO_Goldene Palme_2016
2_LOGO_Go Asia Award 2
3_LOGO_New Zealand Specialist__TNZ-NZS-2018_STACK-Gold-CMYK-POS 2
4_LOGO_Aussie Specialist
5_SIEGEL_Certified Canada Specialist Kopie
6_LOGO_ZEIT Reisen
7_LOGO_FAR_Logo_print 2
8_LOGO_TourCert Siegel
9_LOGO_atmosfair Kopie
10_LOGO_Roundtable Kopie Kopie
11_LOGO_Goldene Palme 2013 2
12_LOGO_Goldene_Palme_2011 2
Nichts verpassen!

Reiseziele - Reisetipps - Specials

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung