Wohin möchten Sie Reisen?

Madagaskar Reisen

3 gute Gründe für Madagaskar Reisen

Was Sie in Madagaskar erleben können…

GEHEIMTIPP FÜR NATURLIEBHABER

Egal ob unterwegs in der Trockensavanne, bei einer Bootsfahrt auf der längsten Wasserstraße der Welt, beim Wandern in den Bergnebelwäldern, dem Erkunden der Karststeinlandschaft im Hochland oder einfach beim Entspannen an Madagaskars Traumstränden – hier schlägt das Reiseherz höher!

LEMUREN & AFFENBROTBÄUME

Schon mal von Mausmakis und Bambuslemuren gehört? Nur in Madagaskar lassen sich etwa 100 Lemuren-Arten entdecken! Natürlich dürfen im Fotoalbum einer Madagaskar Reise auch Bilder von den majestätischen Baobabs nicht fehlen, deren Wurzeln in die Höhe zu ragen scheinen. Oder sind es doch die Baumkronen? Überzeugen Sie sich selbst!

ZWISCHEN GEWÜRZMÄRKTEN UND FISCHERDÖRFERN

Madagaskar bietet ein buntes Potpourri an authentischen Erlebnissen: das Schlendern über Märkte, der betörende Duft von Vanilleschoten, der in der Luft liegt & freundliche Einheimische, die versuchen mit Ihnen in Kontakt zu kommen. Allein die liebenswürdigen Menschen sind wahrhaftig eine Reise nach Madagaskar wert!

Unsere Reisehighlights

Entdecken Sie unsere beliebtesten Madagaskar Reisen

Individualreise

Madagaskar individuell

Einzigartige Flora und Fauna auf Madagaskar bewundern

    Gruppenreise

    Madagaskar & Meer

    Einzigartige Flora und Fauna auf Madagaskar bewundern

    • Antananarivo
    • Pangalanes-Kanal
    • Lemuren
    • Ranomafana NP
    • Nosy Be
    • Kanufahrt
    • Hüttenübernachtung
    • Wanderungen

    Gruppenreise

    Madagaskar Urlaub

    Den Tieren im dichten Grün auf der Spur

    • Antananarivo
    • Andasibe Naturreservat
    • Ranomafana Nationalpark
    • Baobab Bäume
    • Chamäleon
    • Lemuren Reniala Park
    • Itafy Strand
    • Andasibe Nationalpark
    • Fianarantsoa
    • Isalo Nationalpark

    Tipps & Sehenswürdigkeiten auf Madagaskar Reisen

    Diese Highlights lohnen einen Besuch

    # 1. Pangalanes-Kanal

    Der Pangalanes-Kanal ist ein Geflecht aus Wasserläufen und kleinen Seen, welches sich am besten mit dem Boot oder zu Fuß erkunden lässt. Zwischen Fächerpalmen und Eukalyptusbäumen säumen Fischerdörfer das Kanalufer und Sie können die gastfreundlichen Madagassen auf ihren Pirogen hautnah erleben. Sehr sehenswert ist auch das „Nest der Träume“: Ein Reservat, das gleich mehrere Lemurenarten, Chamäleons und Krokodile beheimatet. Im Naturpark Le Palmarium überrascht ein Palmengarten mit 100.000 in Madagaskar heimischen Palmen. Tamatave, eine alte Hafenstadt, besticht mit dem wohl schönsten Markt Madagaskars, wo Sie sich mit exotischen Gewürzen und Vanille eindecken können. In dem Gebiet rund um den Pangalanes-Kanal sind spannende Erlebnisse garantiert!

    # 2. Zentrales Hochland

    Das zentrale Hochland Madagaskars bietet einige schöne Fotomotive. Inmitten hügeliger Landschaft mit kunstvoll angelegten Reisterrassen liegt das schöne Antsirabe, welches sich mit seinem Thermalbad einen Namen in Sachen Erholung gemacht hat. Antsirabe ist zugleich die Hauptstadt der Halbedelsteine. Das Stadtbild prägen heutzutage die vielen bunten Rikschas. Der Besuch einer Halbedelsteinschleiferei ist ein spannendes Erlebnis. Hier können Sie bei der Verarbeitung von Amethysten, Achaten oder Turmalinen zuschauen. In dem entspannten Ambositra, dem Zentrum für madagassisches Kunsthandwerk, können Sie noch weiter in die Kultur des Landes eintauchen und sich das ein oder andere schöne Erinnerungsstück zulegen. Die Region ist bekannt für ihre Holzschnitzarbeiten und Marketerie.

    # 3. Ranomafana Nationalpark

    Dieser junge, erst 1991 gegründete Nationalpark gilt als eines der schönsten Reservate des Landes und beherbergt in seinem üppigen Bergregenwald unter anderem den goldenen Bambus-Lemur, der erst 1987 von dem deutschen Biologen Bernhard Meier entdeckt wurde, und den kleinsten Frosch der Welt. Zudem findet man hier Chamäleons und zahlreiche Schmetterlingsarten sowie über 100 Vogelarten. Erkunden Sie den Regenwald des Ranomafana Nationalparks mit seiner einzigartigen Vegetation sowie eindrucksvollen Artenvielfalt!

    # 4. Andringitra-Gebirge

    Die mächtigen Felsen des imposanten Andringitra-Gebirges werden Ihnen den Atem rauben. Hier reckt sich der Pic Boby stolz gen Himmel, mit 2.658 m der zweithöchste Berg Madagaskars. Beim Blick auf die Granitberge des Andringitra-Massivs mit seiner abwechslungsreichen Flora und Fauna werden Sie Entdeckerlust verspüren. Hier beheimatet ist auch der Kata-Lemur, der durch seinen schwarz-weiß geringelten Schwanz besonders bekannt und auffällig ist. In dem Gebiet rund um das Gebirge liegen zahlreiche idyllische Dörfer, in denen Sie auf Ihrer Wanderung von den herzlichen Bewohnern freundlich begrüßt werden.

    # 5. Isalo Nationalpark

    Das durch Erosionen zerklüftete Kalksteingebirge des Isalo Nationalparks lädt zu ausgiebigen Wanderungen ein. Es geht vorbei an tief eingeschnittenen Schluchten, bizarren Felsformationen und schönen Oasen, bis in das Tal der Affen. Hier ist der Lebensraum zahlreicher Pflanzen- und Tierarten. Abkühlung finden Sie dabei in einem natürlichen Badepool inmitten eines Canyons, der zudem zu einem gemütlichen Picknick einlädt.

    # 6. Ifaty

    Das an der Westküste gelegene Ifaty ist der perfekte Ort für ein paar Tage Stranderholung. Der Indische Ozean mit seinem türkis-blauen Wasser und feinsandigen Stränden lädt zum Entspannen und Schnorcheln ein. Wem es nach etwas mehr Abenteuer genügt, kann die Umgebung erkunden, wo Sie unter anderem die eindrucksvollen Baobab-Bäume bestaunen können. Alternativ können Sie eines der nahegelegenen Fischerdörfer besuchen und mehr über das Leben der Menschen an Madagaskars Küste erfahren oder einen Ausflug mit dem Boot unternehmen und das Land aus einer anderen Perspektive entdecken.

    # 7. Diégo Suarez

    Diégo Suarez ist eine alte Kolonialstadt, die an einer traumhaft schönen Bucht liegt. Hier landete am 10. August 1500 der Portugiese Diego Diaz als erster Europäer in Madagaskar. Der nahegelegene Montagne d`Ambre-Nationalpark (Bernsteinberg) ist ein riesiger Tropenwald, der für seine artenreiche Flora und Fauna bekannt ist und mit üppiger Vegetation, vielen Wasserfällen und idyllischen Kraterseen ein ausgezeichnetes Ausflugsziel darstellt. Genießen Sie ein Picknick inmitten der Natur und wandern Sie in einem der wenigen Bestände mit primärem Regenwald zu einem versteckten Wasserfall. Können Sie die verschiedenen Lemurenarten ausfindig machen?

    # 8. Tsingy Rouge & Nationalreservat Ankarana

    Ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt Ihrer Reise durch Madagaskar sind die „Tsingy Rouge“. Die roten Tsingy sind ein rotgefärbtes Wunderwerk der Natur aus Kalk, Mergel und Kalkstein, das Sie auf einer kurzen Wanderung erreichen. Anschließend lohnt sich der Besuch des Nationalreservats Tsingy of Ankarana. Das Reservat beherbergt fantastische Nadelfelsen, die sich aus dem kalkhaltigen Untergrund gebildet haben. Zahlreiche Canyons und Höhlen befinden sich in dieser zerklüfteten Umgebung. Tier- und Pflanzenarten sind in der spektakulären Kulisse des „Tsingy of Ankarana“ und im umliegenden Primärwald in Hülle und Fülle zuhause. Wandern Sie zum Großen Tsingy mit seinen spektakulären Hängebrücken oder entlang des Randes der Tsingys und wagen Sie sich in eine der Fledermaushöhlen, wo sie die Flattertiere an ihren Schlafplätzen beobachten können.

    # 9. Nosy Be und Lokobe Nature Reserve

    Die Trauminsel Nosy Be lädt zum Entspannen ein. Mit ihren malerischen Palmen- und Sandstränden sowie herrlichen Bade- und Schnorchelmöglichkeiten hat die Insel alles für ein paar relaxte Strandtage zu bieten. Abwechslung vom in-der-Sonne-rumliegen und im Meer planschen finden Sie bei einem Ausflug mit einem Einbaum (Katamaran) zum Lakobe Nature Reserve. Nach etwa einer Stunde Rudern erreichen Sie das Reservat. Auf einer leichten Wanderung können Sie nochmals Lemuren, Mohren- und Weselmaki sowie Chamäleons beobachten.

    #10. Baobab-Allee bei Morondava

    Ein Höhepunkt einer jeden Madagaskar Reise ist der Besuch der weltweit einzigartigen Baobab-Allee. Die bis zu 30 m hohen Bäume sind das Wahrzeichen Madagaskars und hier eröffnet sich Ihnen die Möglichkeit einmalige Fotos von dieser Traumlandschaft zu machen.

    Sonnige Baobaballee © Pierivb, Dreamstime.com

    Unser Tipp: Wer die Baobab-Allee früh am Morgen besucht, wird nicht nur mit einem wunderschönen Sonnenaufgang, der die Umgebung in ein mystisches Licht taucht, belohnt, sondern ist auch mehr unter sich als zu späterer Stunde.

    Häufige Fragen (FAQ) zu Madagaskar Reisen

    Wissenswertes für Ihre Reiseplanung

    Wann ist die beste Reisezeit für Madagaskar Reisen?

    Madagaskar lässt sich in vier verschiedene Klimazonen einteilen. Tropisches Regenwaldklima mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit findet man an der Ostküste vor. Die durchschnittliche Temperatur liegt bei etwa 28°C. Tropisches Savannenklima mit ganzjährig hohen Temperaturen prägt die Nord- und Westküste. Trockenzeit herrscht hier von Mai bis Oktober und Regenzeit von November bis April. Im zentralen Hochland wandelt sich das Wetter in gemäßigter Klima. Es ist trockener als an der Ostküste und die Temperaturen schwanken zwischen 10-20°C. Der Südwesten Madagaskars ist sehr trocken und heiß. Die durchschnittliche Temperatur liegt bei 28°C und mit 300 – 500 mm fällt der Niederschlag sehr gering aus. Für das ganze Land lassen sich zwei Jahreszeiten unterscheiden: Von November bis April ist es heiß und regenreich, von Mai bis Oktober ist es warm und trocken. Die beste Reisezeit für eine Madagaskar Reise ist im April/Mai oder im September/Oktober. In diesen Monaten ist das Wetter an den Küsten und im Hochland angenehm und deshalb perfekt für eine Rundreise.

    Katta-Lemuren © Thinkstock, iStockphoto

    Wie reise ich nach Madagaskar ein? Brauche ich ein Visum?

    Für eine Reise nach Madagaskar benötigen Sie einen Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Bei der Ankunft am Flughafen wird ein Visum ausgestellt, das für maximal 90 Tage gültig ist. Die Preise für das Visum hängen von der jeweiligen Aufenthaltsdauer ab. Sollte Ihre Reise länger als 90 Tage dauern, müssen Sie bereits vor Reiseantritt ein Visum bei der Botschaft Madagaskars beantragen. Sollten Sie Fragen zu Ihrem Madagaskar Visum haben können Sie sich gern auf unserer Website (https://www.ae-erlebnisreisen.de/visa-beantragung) oder direkt telefonischen bei uns informieren.

    Wie zahle ich auf einer Reise durch Madagaskar?

    Die Währung in Madagaskar ist der Ariary (MGA), der 2004 die alte Währung Madagaskar-Franc ersetzte. Wir empfehlen die Mitnahme von Euro nach Madagaskar, da mit dieser Währung beim Wechseln mit den kleinsten Kursverlusten zu rechnen ist. Da nicht überall die Möglichkeit besteht Geld zu wechseln, tauschen Sie am besten gleich nach der Ankunft etwas Geld am Flughafen um. Die Bezahlung mit Kreditkarte ist nur in den größeren Städten möglich. Auch für Trinkgelder für Reiseleiter etc. sollten Sie immer einen kleinen Vorrat an Bargeld mitführen.

    Wie bereite ich mich gesundheitlich auf meine Madagaskar Reise vor?

    Für die Einreise nach Madagaskar sind zur Zeit keine Impfungen vorgeschrieben, außer Sie reisen über ein Gelbfieber-Infektionsgebiet ein. Empfohlen werden jedoch Impfungen gegen Tetanus, Polio und Pertussis sowie bei längeren Aufenthalten Hepatitis A, Hepatitis B, Tollwut und Typhus. Vor allem in den Küstengebieten besteht die Gefahr einer Malaria-Infektion, welches in höheren Lagen jedoch abnimmt. Sorgen Sie mit ausreichend Hautschutz und Moskitonetzen vor, um Stiche und eine eventuelle Infektion zu vermeiden. Sollten Sie in Risikogebiete reisen, sind eventuell eine Malaria-Prophylaxe und die Mitnahme eines Stand-by Medikaments sinnvoll. Informieren Sie sich einige Wochen vor der Abreise bei einem Tropeninstitut oder einem Reisemediziner über den aktuellen Stand der medizinischen Lage in Madagaskar.

    Was gehört bei Madagaskar Reisen sonst noch im Koffer?

    Leichte Sommerkleidung ist bei Ihrer Madagaskar Reise ratsam. Zusätzlich sollten Sie eine leichte Regenjacke und wärmere Kleidung für kühlere Reiseregionen und Tageszeiten einpacken. Ebenfalls empfehlenswert sind stabile Turnschuhe, wasserabweisende und knöchelhohe Trekkingschuhe und Badebekleidung. Um sich vor den Stichen der Moskitos zu schützen, hilft lange, helle Kleidung. Gegen starke Sonneneinstrahlung sollten Sie sich mit einer Kopfbedeckung und Sonnencreme schützen. Alles eingepackt? Dann freuen Sie sich auf Ihr Madagaskar-Abenteuer!

    1_LOGO_Goldene Palme_2016
    2_LOGO_Go Asia Award 2
    3_LOGO_New Zealand Specialist__TNZ-NZS-2018_STACK-Gold-CMYK-POS 2
    4_LOGO_Aussie Specialist
    5_SIEGEL_Certified Canada Specialist Kopie
    6_LOGO_ZEIT Reisen
    7_LOGO_FAR_Logo_print 2
    8_LOGO_TourCert Siegel
    9_LOGO_atmosfair Kopie
    10_LOGO_Roundtable Kopie Kopie
    11_LOGO_Goldene Palme 2013 2
    12_LOGO_Goldene_Palme_2011 2
    Team A&E Reisen
    Ihre Reisedesignerin
    Josephine Huth
    040 - 27 14 34 710
    Nichts verpassen!

    Reiseziele - Reisetipps - Specials

    Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung