Wohin möchten Sie Reisen?

Bangladesch Reisen

3 gute Gründe für Bangladesch Reisen

Was Sie in Bangladesch erleben können…

GRÜNER URWALD & FLUSSDELTA

Trotz der relativ kleinen Größe hält Bangladesch ein Dutzend Naturschönheiten für Sie bereit: Vom gebirgigen Hinterland und dem größten Mangrovenwald der Erde bis hin zum weltweit längsten Sandstrand – Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten!

WERDEN SIE ZUM FORSCHER

Fühlen Sie sich immer wieder wie ein archäologischer Schatzsucher: Die Ruinenstädte des Landes, u.a. hinduistische Tempel, buddhistische Klöster und Ausgrabungsstätten erinnern an eine glanzvolle Vergangenheit und lassen jedes Forscherherz höher schlagen.

TRADITIONELLE BERGSTÄMME

Im bewaldeten Hochland haben sich die ethnischen Minderheiten die wohl schönste Region des Landes zum Siedeln ausgesucht – absolut ein Besuch wert! Freuen Sie sich darauf, über authentische Märkte zu bummeln und mit dem Bambusfloß zu den Stammesdörfern zu treiben.

Unsere Reisehighlights

Entdecken Sie unsere beliebtesten Bangladesch Reisen

Reiseroute unserer Bangladesch Reise Bootssafari durch die Sunderbans  © Liqiang Wang, Dreamstime.com
ab 995,-
Zur Route  Zum Bild 

Individualreise

Bangladesch Sundarbans

Artenreiche Erlebnisse im UNESCO Weltnaturerbe

  • Bootstour
  • Sundarbarns
  • Raddampfer
  • Tiger
Reiseroute unserer Bangladesch Reise Inseltour & Strandtage in Cox  © Ivan Stanic, Dreamstime.com
ab 835,-
Zur Route  Zum Bild 

Individualreise

Cox's Bazar

Auszeit an einem der längsten Strände der Welt!

  • Kokospalmen
  • Strand
  • Meeresrauschen
  • Entspannung
  • Spaziergänge
  • Koralleninsel
  • Unterwasserwelt

Tipps & Sehenswürdigkeiten auf Bangladesch Reisen

Diese Highlights lohnen einen Besuch

# 1. Sundarbans Nationalpark

Lust auf ein Naturabenteuer? Gehen Sie mit dem Boot auf Entdeckungstour in den dunkelgrünen Mangrovenwäldern des UNESCO-Weltnaturerbes. Der Sundarbans Nationalpark gilt als größter Mangrovenwald der Erde und gehört zu den biologisch produktivsten Ökosystemen unseres Planeten.

Bootsfahrt in den Sundarbans © David Evison, Dreamstime.com

Unser Tipp: Unternehmen Sie eine mehrtägige Bootssafari durch die verzweigten Flussarme, um tief in die Natur einzutauchen. Es gibt wohl kaum etwas Schöneres als an Bord des Schiffes mit Dschungelgeräuschen im Ohr einzuschlafen… Aber dann wieder Augen auf: Ob Sie im Dickicht wohl einen der seltenen Bengalischen Tiger entdecken?

Vor der Natur noch eine Prise Geschichte? In der Nähe des Nationalparks liegt die historische Moscheenstadt Bagerhat. Hier können Sie die ältesten Moscheen und archäologische Stätten des Landes erkunden sowie das Grabmal der am meisten verehrten Persönlichkeiten der Bangladeschi Geschichte, Khan Jahan Ali.

# 2. Srimangal

Die hügelige Landschaft Srimangals lockt mit allerlei Naturschätzen: leuchtend grüne Teepflanzen, duftende Limonengärten und Ananasplantagen so weit das Auge reicht! Eine Besonderheit, die es zu probieren gilt, ist der sogenannte 7-Colour-Tee mit seinen sieben Schichten in jeweils unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Neugierig? Dann besuchen Sie ein traditionelles Tee-Resort. Wer die Tierwelt beobachten möchte, kann durch das Lowacheera Forest Reserve wandern und per Boot bis zum Schutzgebiet Hail Haor schippern. Genauso aktiv können Sie auch bei einer Fahrradtour durch die Tee-Dörfer der Umgebung werden.

Ein Einblick in das Dorfleben © Ivan Stanic, Dreamstime

Unser Tipp: Lernen Sie die Region und ihre Bewohner von ihrer authentischen Seite kennen: bei einem Homestay mit einer Gastfamilie! Vielleicht werden Sie hier sogar in das Familienrezept für Naan-Brot eingeweiht…

# 3. Cox’s Bazar

In Cox’s Bazar lädt ein 120 km langer Strand zum Entspannen ein – postkartenwürdige Sonnenuntergänge inklusive! Die Einheimischen schwören darauf, dass dies der längste Sandstrand der Welt ist. Wer genug vom Relaxen, Schnorcheln und ausgiebigen Spaziergängen hat, kann über den Muschelmarkt schlendern oder die Insel Moheshkhali entdecken. Selbst auf dieser kleinen Insel zeigt sich die große Vielfalt Bangladeschs: vom farbenfrohen buddhistischen Tempel der Mogh Community bis zu dem auf einem Hügel thronenden Tempel, der der dunklen Hindu-Göttin Kali geweiht ist.

Boot am Strand von St. Martin © Ivan Stanic, Dreamstime.com

Unser Tipp: Auf dem örtlichen Fischmarkt gibt es nicht nur den frischesten Fang zu kaufen, sondern auch die Möglichkeit mit den Fischern aufs Meer hinaus zu fahren – eine spannende Gelegenheit einen Einblick in das Leben der Bevölkerung zu erhalten.

# 4. Puthia

Nur etwa 35 km von der indischen Grenze entfernt liegt die um einen See herum angeordnete, historische Tempelstadt von Puthia. Sie lockt ihre Besucher mit erstaunlich gut erhaltenen Bengalischen Tempeln, dem Rajbari-Palast sowie den berühmten Terrakotta-Tempeln an. Im Govinda-Tempel beeindrucken die eingravierten Szenen der Liebesaffären zwischen Radha und Krishna aus den alten hinduistischen Epen. Mit etwas Glück erleben Sie, wie Gläubige ihre tägliche Puja (religiöses Ritual) begehen. Nach den vielen Tempeln lädt das Ufer des Wasserbeckens zum Entspannen ein.

Die Darasbari Moschee in Rajshahi © Suronin, Dreamstime.com

Unser Tipp: Im nahegelegenen Rajshahi, am nördlichen Ufer des Padma-Flusses, finden Sie mit dem Varendra Research Museum eines der besten Museen Bangladesch mit den größten Schätzen des Landes.

# 5. Paharpur-Kloster

Wandeln Sie auf vergangenen Pfaden während Sie Schritt für Schritt das uralte Paharpur-Kloster umrunden – einst das größte Kloster südlich des Himalayas und wichtiges Zentrum für Studien des Buddhismus! Auch heute noch ist die Ruinenstätte aus dem 8. Jahrhundert riesig und gehört mittlerweile zum UNESCO-Weltkulturerbe. Pahapur besteht aus insgesamt drei Elementen: dem Kloster, einem Innenhof und dem im Zentrum liegenden Stupa. Die große Bedeutung dieser archäologischen Stätte liegt vor allem in ihrem Einfluss auf die Architektur ganz Südostasiens!

# 6. Der Brahmaputra und Ganges

Der Brahmaputra, einer der längsten Flüsse der Welt, erreicht über Indiens Assam auch Bangladesch und wird hier Jamuna genannt. Auf der anderen Seite erreicht der Ganges, heiligster Fluss der Hindus, ebenso von Indien aus Bangladesch. Etwa 100 km von Dhaka entfernt treffen die Ströme aufeinander und vereinen sich unter dem Namen Padma zum mächtigsten Fluss Asiens. In diesem wasserreichen Land gehört das Leben am Fluss für viele Menschen zum Alltag. Sie fragen sich wie dieses Leben aussieht? Dann erleben Sie es vom Wasser aus.

Krokodil in den Sundarbans © Vladimir Cech, Dreamstime.com

Unser Tipp: In Morrelganj am Flussdelta bei den Sundarbans können Sie auf einen Raddampfer aus Kolonialzeiten steigen. Auf diesem außergewöhnlichen Transportmittel schippern Sie mit einer Übernachtung bis zur Hauptstadt Dhaka. Unterwegs entdecken Sie vielleicht auch einen der seltenen Vertreter des artenreichen Lebensraumes – den Gangesdelfin, das Gangeskrokodil oder den Gangeshai.

Häufige Fragen (FAQ) zu Bangladesch Reisen

Wissenswertes für Ihre Reiseplanung

Wann ist die beste Reisezeit für Bangladesch Reisen?

Das tropische Klima in Bangladesch sorgt ganzjährig für hohe Temperaturen. Der Januar ist dabei der kühlste Monat des Jahres, während April und Mai mit durchschnittlichen Temperaturen von 34° C die heißeste Zeit darstellen. Typisch für Bangladesch ist der Monsun, der im März beginnt und seinen Höhepunkt von Juni bis August erreicht. Hohe Luftfeuchtigkeit, starke Regenfälle und abnehmende Temperaturen prägen das Klima in dieser Zeit. Von September bis Ende Oktober, in der sogenannten Nachmonsunzeit, steigen die Temperaturen langsam wieder an und die Regenfälle lassen nach. Die beste Reisezeit für Bangladesch Reisen ist daher der Winter von November bis Februar. Geringe Niederschlagsmengen und angenehme Durchschnittstemperaturen sorgen dann für optimales Reisewetter.

Boot am Strand von St. Martin © Ivan Stanic, Dreamstime.com

Wie reise ich nach Bangladesch ein? – Bangladesch Visum

Um problemlos nach Bangladesch einzureisen, achten Sie darauf einen noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass mitzuführen. Die Beantragung des Bangladesch Visums hängt von Ihrer jeweiligen Einreiseart ab. Reisen Sie per Flugzeug in das Land, erhalten Sie das Visum direkt vor Ort am Flughafen von Dhaka. Sie überqueren über Land die Grenze nach Bangladesch? Dann müssen Sie das Visum vorab beantragen. Gute Erfahrungen haben wir dabei beim Visaservice Visum24 in Berlin gemacht. Falls Sie weitere Fragen zu Ihrem Bangladesch Visum haben besuchen Sie unsere Website (www.ae-erlebnisreisen.de/visa-beantragung) oder melden Sie sich gern telefonisch bei uns.

Wie zahle ich auf Bangladesch Reisen?

Die lokale Währung in Bangladesch ist Taka. 1 Taka setzt sich dabei aus 100 Poisha zusammen. Bringen Sie am Besten Bargeld in Form von Euro oder US-Dollar nach Bangladesch mit (ab einer Menge von 5.000 USD besteht eine Deklarationspflicht). Dieses können Sie dann in Banken oder offiziellen Wechselstuben in Taka umtauschen. Achten Sie darauf die Wechselbelege aufzubewahren, um bei der Abreise die restlichen Taka wieder umtauschen zu können. Gängige Kreditkarten wie MasterCard, Visa und AmericanExpress werden in der Regel von größeren Hotels akzeptiert. Es empfiehlt sich allerdings immer einen Vorrat an Bargeld mitzuführen, um Reiseleiter, Busfahrer und Kellnern kleine Trinkgelder geben zu können.

Wie bereite ich mich gesundheitlich auf meine Bangladesch Reise vor?

Für Reisen nach Bangladesch sind zur Zeit keine Impfungen vorgeschrieben, außer Sie kommen aus einem Gelbfieber-Infektionsgebiet. In Ihrem Impfpass sollten allerdings die wichtigsten Standardimpfungen nicht fehlen. Dazu zählen Polio, Tetanus und Diphterie. Zusätzlich sollten Sie sich über die Impfungen gegen Hepatitis A, Typhus und bei längerem Aufenthalt auch über Hepatitis B und Tollwut informieren. In den Grenzregionen zu Myanmar und Indien sowie im Ganges-Delta besteht das Risiko einer Malariainfektion. Schützen Sie sich am besten mit einem Mückenspray und Moskitonetzen vor Moskitostichen. Für den Notfall sollten Sie auch ein Standby-Medikament mitführen. Es empfiehlt sich vor der Reise ein Tropeninstitut aufzusuchen, um mit einem Reisemediziner über die nötigen Vorkehrungen zu sprechen.

Was landet bei Bangladesch Reisen sonst noch im Koffer?

Bei Ihrem Reisegepäck sollten Sie praktisch denken und nicht zu viel in den Koffer packen. Bei ganzjährig tropischen Temperaturen ist leichte Sommerkleidung von Vorteil. In der Regenzeit darf der Regenschutz natürlich nicht fehlen. Gegen die Sonneneinstrahlung können Sie sich mit einer Kopfbedeckung und Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor schützen.

1_LOGO_Goldene Palme_2016
2_LOGO_Go Asia Award 2
3_LOGO_New Zealand Specialist__TNZ-NZS-2018_STACK-Gold-CMYK-POS 2
4_LOGO_Aussie Specialist
5_SIEGEL_Certified Canada Specialist Kopie
6_LOGO_ZEIT Reisen
7_LOGO_FAR_Logo_print 2
8_LOGO_TourCert Siegel
9_LOGO_atmosfair Kopie
10_LOGO_Roundtable Kopie Kopie
11_LOGO_Goldene Palme 2013 2
12_LOGO_Goldene_Palme_2011 2
Nichts verpassen!

Reiseziele - Reisetipps - Specials

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung