Wohin möchten Sie Reisen?

Ecuador Reisen

3 gute Gründe für Ecuador Reisen

Was Sie in Ecuador erleben können…

LAND DER VULKANE

Cotopaxi, Chimborazo & Co. – Ecuador ist das Land mit der höchsten Vulkandichte weltweit. Die meisten davon reihen sich in den Anden aneinander und umschließen die von dem Forscher Alexander von Humboldt so treffend als „Straße der Vulkane“ bezeichnete Hochebene.

BUNTE INDIO-MÄRKTE

Tauchen Sie ein in die Vielfalt an Kulturen und Farben Ecuadors: Kirchen und Herrenhäuser aus der spanischen Kolonialzeit, indigene Dörfer und der trubelige Indio-Markt in Otavalo, der mit bunten Stoffen und handgefertigten Kunstwerken zum Schlendern einlädt.

GALÁPAGOS INSELN

Etwa 1.000 km vor der Küste Ecuadors liegt der Archipel – Heimat der berühmten Galápagos Schildkröte und vieler weiterer, nur hier zu findenden Tierarten. Bizarre Vulkanlandschaften und unberührte Natur machen die Inseln zu einem Mekka für Naturfreunde.

Unsere Reisehighlights

Entdecken Sie unsere beliebtesten Ecuador Reisen

Individualreise

Galapagos Reisen

Beim Inselhopping Vulkane und die Tierwelt entdecken

  • Lavalandschaften
  • Korallensandstrände
  • Vulkan Sierra Negra
  • Riesenschildkröten
  • schnorcheln
  • Pinguine
  • glasklares Wasser

Individualreise

Ecuador Urlaub

Den Mittelpunkt der Welt entdecken!

  • Quito
  • Vulkan Cotopaxi
  • Indigena Markt
  • Inka Ruinen
  • Wanderung
  • heiße Quellen

Gruppenreise

Kolumbien, Ecuador & Galápagos

  • Galápagos
  • Amazonas
  • Anden
  • Bogotá
  • Tayrona Nationalpark
  • Cartagena
  • Cotopaxi Nationalpark

Tipps & Sehenswürdigkeiten auf Ecuador Reisen

Diese Highlights lohnen einen Besuch

# 1. Quito

Das aufgeweckte Quito wartet darauf von Ihnen entdeckt zu werden! Verpassen Sie nicht die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannte Altstadt mit ihren schmalen Gassen, bezaubernden Kirchen und einmaligen Aussichten auf das Tal von Quito und die schneebedeckten Anden. Nahe Quito finden Sie außerdem die „Mitte der Erde“, das Äquator-Monument in San Antonio de Pichincha, wo Sie mit einem Bein auf der Nord- und mit dem anderen Bein auf der Südhalbkugel stehen können. Verpassen Sie auch nicht die Fahrt mit dem TelefériQo, eine Seilbahn, die auf den Vulkan Pichincha führt.

# 2. Otavalo

Das farbenfrohe Treiben des Indiomarktes inmitten der Stadt versprüht indigenes Lebensgefühl pur! Auf dem größten Markt seiner Art auf dem südamerikanischen Kontinent gibt es die Kunst der Indigenen zu bewundern. Kosten Sie auf dem Obst- und Gemüsemarkt die vielen exotischen Früchte und damit auch ein Stück Ecuadors. Die Umgebung rund um Otavalo lockt mit weiteren Aktivitäten.

Cuicocha Kratersee im Cotacachi-Cayapas Reservat © Albertoloyo, Dreamstime.com

Unser Tipp: Besuchen Sie den Wasserfall von Pegueche, an denen die indigenen Völker Otavolos regelmäßig rituelle Bäder durchführen oder wandern Sie zu dem atemberaubenden Cuicocha-See.

# 3. Papallacta

Das beschauliche Dorf Papallacta auf über 3.200 m Höhe gilt als Tor zum ecuadorianischen Amazonasgebiet. Die heißen, alkalischen Quellen des Dorfes, die von den Vulkanen Cayambe und Antisana gespeist werden, haben eine entspannende und heilende Wirkung und laden Sie ein auf Ihrer Reise durch Ecuador einen Wellness-Tag für Körper und Geist einzulegen.

# 4. Cotopaxi Nationalpark

Die Vulkanlandschaft des Cotopaxi Nationalparks beherbergt einen der höchsten aktiven Vulkane der Erde: den Cotopaxi. Schnüren Sie Ihre Wanderstiefel und wandern Sie entlang der Limpiopungo Lagune oder zum Gletscher – und kommen dabei dem Himmel ganz nah!

# 5. Baños de Agua Santa & die Straße der Wasserfälle

Die idyllisch gelegene Stadt Baños de Agua Santa am Fuße des Tungurahua-Vulkans ist ein Eldorado für Outdoor-Fans. Reiten, Wildwasser-Rafting, Canyoning oder Mountainbiken sorgen für den gewünschten Adrenalinrausch. Eine Tour entlang der „Straße der Wasserfälle“ führt Sie zu Fuß oder mit dem Rad vorbei an tiefen Schluchten zu Pailon del Diabolos außergewöhnlichen Wasserfällen. Die thermalen Quellen von Baños sorgen für die nötige Entspannung nach einem aufregenden Tag!

# 6. Salinas de Guaranda

Die Salinas de Guaranda ist eine Gemeinde aus vielen Organisationen, die ein perfektes Zusammenwirken von internationaler Entwicklungshilfe, einer schlauen Idee und engagierten Mitwirkenden beweist. Die Gemeinde zählt seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Kleinproduzenten in der Landwirtschaft Ecuadors, wo unter anderem auch eine Käserei betrieben wird. Zudem sichert auch der Verkauf von Schokolade, Nudeln, Salami und Heilkräutertees die finanzielle Grundlage tausender Familien. Bei Ihrem Besuch können Sie das Dorfleben und die verschiedenen Produktionsstätten kennenlernen und im gemeindeeigenen Hotel übernachten. Ein spannender Besuch auf Ihrer Reise durch Ecuador!

# 7. Chimborazo Vulkan

Der höchste Vulkan des Landes und die atemberaubende Landschaft, die ihn umgibt, sollten Sie auf Ihrer Ecuador Reise unbedingt gesehen haben! Wandern Sie an den Flanken des Chimborazos hinauf zur Edward-Whymper-Hütte auf 5.000 m. Diese bietet spektakuläre Ausblicke auf die Umgebung. Ein Besuch lohnt auch das kleine Bergdörfchen Guamote, wo ein kleines belgisches Projekt beheimatet ist. Inti Sisa ist ein Schulungszentrum, das sich an die Menschen aller Bevölkerungsgruppen in den umliegenden Indígena-Gemeinden richtet. Von Computerworkshops oder Nähkurse über Hausaufgabenhilfe bis zu folkloristischem Musikunterricht mit einer Mischung aus neuen und traditionellen Instrumenten – das Projekt gibt den Menschen eine Chance auf Bildung.

# 8. Cajas Nationalpark

Die feuchte, hügelige Berglandschaft des El Cajas Nationalparks beherbergt mehr als 200 kleine Seen und Lagunen und bietet damit den idealen Lebensraum für viele Vogelarten, darunter auch der bedrohte Andenkondor. Zudem leben auch Tapire, Pumas, Tukane und die Raubkatze Ozelot, die durch ihre markante Fellfärbung auffällt, in dem Park. Naturliebhaber sollten den Nationalpark auf Ihrer Ecuador Reise auf keinen Fall verpassen!

# 9. Insel-Hopping auf den Galápagos Inseln

Weiße Traumstrände, mystische Vulkanlandschaften und eine exotische Flora und Fauna – man könnte meinen, Galápagos sei das Paradies. Der Blaufußtölpel, der seinen Namen seinen blauen Füßen verdankt, Riesenschildkröten und urzeitliche Meeresechsen, riesige Pinguin- und Robbenkolonien und zur Krönung schillernde Korallen-Riffe – hier bleiben keine Reisewünsche übrig. Lernen Sie auf der Insel Santa Cruz mehr über das Schildkrötenaufzuchtprogramm oder entdecken Sie bizarre Vulkanlandschaft der Insel Isabela. Die Insel Plazas eignet sich für Tierbeobachtungen wie Seelöwenkolonien und Leguane, und wer lange Wanderungen liebt, findet an der steinigen Küste Seymours sein Glück.

Ausblick auf die Insel Bartolomé © Thinkstock, iStockphoto

Unser Tipp: Entdecken Sie auch die klaren Gewässer rund um Bartolomé beim Schnorcheln oder Tauchen oder lassen Sie die Seele am Strand von Santa Fe baumeln.

# 10. Alausí/ Zugfahrt zur Teufelsnase

Bereits auf der Fahrt nach Alausí werden Sie die beeindruckende Statue von St. Peter sehen – das Wahrzeichen der Stadt. Die farbenfrohen Gassen der Altstadt mit ihren Lehmsteinhäusern versprühen einen unvergleichlichen Charme. Von Alausí startet eine der wohl ungewöhnlichsten Zugfahrten Ihres Lebens: zur Teufelsnase (Nariz del Diablo). Die abenteuerliche Fahrt die Felswand hoch und runter, bietet unvergessliche Ausblicke auf tiefe Felsschluchten und erinnert eher an eine Achterbahnfahrt als an eine gewöhnliche Zugfahrt.

Häufige Fragen (FAQ) zu Ecuador Reisen

Wissenswertes für Ihre Reiseplanung

Wann ist die beste Reisezeit für Ecuador Reisen?

Wie bereits am Namen zu erkennen, liegt Ecuador auf Höhe des Äquators und weist deshalb durchgehend tropisches Klima mit geringen Temperaturschwankungen auf. Größere Unterschiede gibt es im Gegensatz dazu bei der Topografie des Landes. Den über 6.000 m hohen Anden steht das Amazonasbecken gegenüber, was zu unterschiedlichen klimatischen Bedingungen führt. An der Nordküste herrscht Monsunklima mit einer Regenzeit von Dezember bis Mai und jährlichen Niederschlagsmengen von bis zu 2.000 mm. Die durchschnittliche Temperatur liegt über das ganze Jahr hinweg bei etwas 25°C. Im Gebirge wird das Klima von kühleren Temperaturen von 0°C bis 18°C geprägt und die Niederschlagsmenge variiert je nach Höhenlage. Die Regenzeiten dauern von Februar bis Mai und von Oktober bis November. Alpines Tundraklima findet man in den Hochgebirgen der Anden vor. Hier steigen die Temperaturen selten über 8°C an. Vor der Küste Ecuadors liegen die artenreichen Galapagos-Inseln. Hier liegen die Temperaturen von Juni bis Dezember bei etwa 15°C bis 25°C. Tropisch warm wird es in der Zeit von Dezember bis Mai. Das Thermometer kratzt an der 30°C Marke und es kann gelegentlich zu Niederschlägen kommen.

Der Cotopaxi Vulkan und seine Umgebung © Pablo Hidalgo, Dreamstime.com

Wie reise ich nach Ecuador ein? – Ecuador Visum

Die Einreise nach Ecuador ist für deutsche Staatsbürger mit einem Reisepass möglich, der mindestens noch 6 Monate gültig ist. Für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen müssen Sie kein Visum einholen. Seit Anfang 2017 ist die Vorlage einer Reisekrankenversicherung für den gesamten Aufenthalt vorgeschrieben. Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Reiseunterlagen vollständig sind und keine Beschädigungen aufweisen, sonst könnte die Einreise unter Umständen verweigert werden. Reisen Sie auf die Galápagos-Inseln, müssen Sie sich vorher registrieren (Infos dazu auf www.gobiernogalapagos.gob.ec). Ebenfalls muss vor dem Abflug am Flughafen Quito oder Guayaquil eine Einreisekarte erworben werden. Diese kostet 20 US-$ und wird bar bezahlt. Für nähere Infos sprechen Sie uns gern persönlich an.

Wie zahle ich auf Ecuador Reisen?

Seit dem Jahr 2000 hat Ecuador keine eigene Währung mehr und es wird mit US-Dollar bezahlt. Achten Sie darauf keine 50- und 100 Dollarnoten mitzunehmen, da Geschäfte und Banken diese aus Angst vor Fälschungen oft nicht akzeptieren und sie nur schwer zu wechseln sind. Euros können Sie vor Ort in Wechselstuben oder Banken in US-Dollar umtauschen oder diese bereits in Deutschland vor Abreise wechseln. Über die aktuellen Umtauschkurse können Sie sich auf http://www.oanda.com/convert/classic informieren. Auch Kreditkarten wie Visa, MasterCard und AmericanExpress können Sie in Ecuador als Zahlungsmittel verwenden und damit Geld an Automaten abheben. Wir empfehlen allerdings immer Bargeld mitzuführen, da kleinere Geschäfte und Hotels in der Regel keine Kreditkarten akzeptieren. Auch für Trinkgelder in Restaurants (5%), für Reiseleiter (3-5$), und Bergführer (1-2$) sollte man kleine Dollarnoten im Portemonnaie haben.

Wie bereite ich mich gesundheitlich auf meine Ecuador Reise vor?

Aktuell werden für Ecuador Reisen keine Impfungen vorgeschrieben, außer Sie reisen aus einem Gelbfieber-Infektionsgebiet in das Land ein. Überprüfen Sie einige Wochen vor der Reise Ihren Impfpass und vervollständigen Sie ihn gegebenenfalls mit den Standardimpfungen gegen Tetanus, Diphterie, Masern, Pertussis und Hepatitis A. Bei längeren Aufenthalten und besonderer Exposition werden Hepatitis B, Tollwut und Typhus empfohlen. Auch gegen Malaria sollten Sie einige Vorkehrungen treffen. Vor allem im östlichen Tiefland, in den wasserreichen Gebieten, besteht das Risiko einer Infektion. Schützen Sie sich mit Moskitonetz und Hautschutz gegen die Stiche der Anopheles-Mücke und führen Sie idealerweise ein Standby-Medikament mit. Informieren Sie sich vor Reisebeginn in einem Tropeninstitut oder bei einem Reisemediziner über den neuesten Stand der medizinischen Hinweise in Ecuador. Dann steht Ihrer Ecuador Reise nichts mehr im Weg!

Was gehört bei Ecuador Reisen sonst noch in den Koffer?

Führt Sie Ihre Reise in die Küstengebiete oder in den Osten und an die Osthänge der Anden, sollten Sie leichte, atmungsaktive Sommerkleidung und einen Regenschutz einpacken. Bereisen Sie das Hochplateau der Sierra empfehlen wir Übergangskleidung, ein paar dickere Kleidungsstücke und ebenfalls einen Regenschutz. Auf den Galápagos-Inseln wird es von Juni bis September etwas kühler und selten setzt leichter Nieselregen ein. Wärmere Kleidung und guter Schutz gegen den Regen sind hier angebracht! Generell empfehlen wir einen Tagesrucksack für Ausflüge, eine Stirn- oder Taschenlampe und eventuell einen dünnen Seidenschlafsack für Homestays einzupacken. Ist der Koffer gepackt, kann die Reise beginnen. Das Land der Vulkane wartet auf Sie!

1_LOGO_Goldene Palme_2016
2_LOGO_Go Asia Award 2
3_LOGO_New Zealand Specialist__TNZ-NZS-2018_STACK-Gold-CMYK-POS 2
4_LOGO_Aussie Specialist
5_SIEGEL_Certified Canada Specialist Kopie
6_LOGO_ZEIT Reisen
7_LOGO_FAR_Logo_print 2
8_LOGO_TourCert Siegel
9_LOGO_atmosfair Kopie
10_LOGO_Roundtable Kopie Kopie
11_LOGO_Goldene Palme 2013 2
12_LOGO_Goldene_Palme_2011 2
Team A&E Reisen
Ihre Reisedesignerin
Hanna Clasen
040 - 27 14 34 725
Nichts verpassen!

Reiseziele - Reisetipps - Specials

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung