Wohin möchten Sie Reisen?

Antarktis / Arktis Reisen

Warum in die Antarktis / Arktis reisen?

Was macht Antarktis / Arktis Reisen besonders?

DAS EWIGE EIS WARTET

Auch wenn die Farbe Weiß in der Antarktis vorherrscht, geben die verschiedenen Blau-Schattierungen der Umgebung einen zauberhaften Schein. Beeindruckende Gletscher und mystische Eisformationen bringen Sie in der Antarktis zum Staunen!

EINMALIGE TIERBEGEGNUNGEN

Robben, Wale, Pinguine, Albatrosse, Seeleoparden… Die Tiere der Antarktis faszinieren! Gehen Sie auf Tierbeobachtung und erleben Sie Robben bei der Jagd, putzige Pinguine bei der Aufzucht ihrer Jungen und die einzigen echten Landraubtiere der Antarktis: Käfer!

ERLEBNIS FÜRS LEBEN

Die wenigen Reisenden, die das Glück hatten Fuß auf den Kontinent der Superlative zu setzen, kommen meist als neue Menschen wieder. Eine Reise, die die Seele berührt. Immer wieder beschreiben Reisende ihre Erfahrungen mit solchen Worten…

Unsere Reisehighlights

Entdecken Sie unsere Antarktis / Arktis Reisen

Gruppenreise

Antarktische Halbinsel & Südshetlandinseln

Entdecken Sie den eisigen Kontinent mit seinen einmaligen Landschaften und einzigartiger Fauna.

  • Eis
  • Eisberge
  • Gletscher
  • Tierbeobachtungen
  • Robben
  • Wale
  • Pinguine
  • Vögel
  • Expedition
  • Naturparadies
  • Drake Passage
  • Ushuaia
  • Walfangstation
  • Forschungsstation

Gruppenreise

Antarktis mit Falkland-Inseln & Südgeorgien

Entdecken Sie die Antarktis, Südgeorgien und die Falkland-Inseln auf einer spannenden Expeditionskreuzfahrt.

  • Antarktis
  • Falkland-Inseln
  • Robben
  • Pinguine
  • Eisberge
  • Forschungsstationen
  • Südgeorgien
  • Vogelbeobachtung
  • Albatrosse
  • Stanley
  • Orcada-Station
  • Weddell-Meer
  • Drake Passage

Gruppenreise

Basislager Antarktische Halbinsel

Begeben Sie sich auf ein Abenteuer in die Antarktis mit ihren malerischen Landschaften und tierischer Vielfalt.

  • Basislager
  • antarktische Wildnis
  • Wandern
  • Kajakfahren
  • Zelten
  • Eisberge
  • Pinguine
  • Eisbären
  • Beagle-Kanal
  • Tiere
  • Drake Passage
  • Wale
  • Zodiac
  • Exkursion
  • Forschung

Gruppenreise

Rundfahrt um Spitzbergen

Erleben Sie eine vollständige Umrundung der majestätischen Spitzbergen auf dieser unvergesslichen Abenteuerkreuzfahrt

Tipps & Sehenswürdigkeiten auf Antarktis / Arktis Reisen

Diese Highlights lohnen einen Besuch

#1. Drake Passage

Es beginnt abenteuerlich! Um die Antarktische Halbinsel zu erreichen geht es erstmal durch die berüchtigte Drake Passage die von Patagonien bis in die eisige Antarktis führt. Manch einen Expeditionsleiter hört man sagen: „Die Antarktis kostet keinen Eintritt, ihr Preis ist die Drake Passage“. Berüchtigt ist die 800 km weite See Passage für ihre Stürme, die hier von keiner Landmasse gehemmt werden und die See zu meterhohen Wellen aufpeitschen können. Durch einen Unterschied der Wassertemperaturen von circa 6 Grad von wärmeren Südatlantik zu kälterem Südpolarmeer, werden diese genährt. Richtung antarktische Halbinsel kann das Schiff also auch mal durch raue See schippern. Von zahlreichen Seevögeln begleitet, geht es voller Vorfreude immer weiter Richtung in die Welt des Ewigen Eises. Hohe schneebedeckte Berge und umher schwimmende Eisschollen säumen den Weg und lassen einen die Kraft der Natur in antarktischen Gewässern spüren! War das da gerade der erste Pinguin?

#2. Palmer Archipel

Rein in die robusten Schlauchboote und ab auf die Inseln! Das kalte Wasser spritzt manchmal in die Zodiacs – Sie haben ja an Ihre wasserdichte Kleidung gedacht. Die südlichste der Hauptinseln des Palmer Archipels lockt mit alpinem Umfeld. Größtenteils von Gletschern, Schnee und Eis bedeckt, wartet die felsige Wiencke Island darauf, ausgiebig erkundet zu werden: Ob mit Wanderschuhen ausgestattet den Anlandungsstrand erwandern oder Berge besteigen wie den Jabet Peak (540m) und grandiose Aussichten genießen. Wie wäre es stattdessen mit einer Kajaktour? Vielleicht entdecken Sie ja auch einige Gräser, Moose oder Flechten an den felsigen Stränden der West- und Nordseite der Insel. Auf Jougla Point, einer Landspitze an der Westküste der Wiencke-Insel, liegt das südlichste Postamt der Welt in einer britischen Forschungsstation. Und auf Goudier Island mit Port Lockroy halten Sie Ausschau nach Eselspinguinen. Kormormanen, Seeleoparden, Krabbenfresser-Robben und Walen. Wie klingt eine anspruchsvollere Gipfeltour zum Mt. Demaria (640 m) im Waddington Bay?

#3. Neko Harbour

Endlich den antarktischen Kontinent betreten und die sagenhafte Gletscherwelt aus steil emporragenden Eiswänden und Gletscherfronten bestaunen? In der Bucht von Andvord Bay, die sich in die Westküste der Antarktischen Halbinsel einschneidet anlanden, ist Anlandung angesagt. Wenige Stellen zwischen hohen Gletschern und schroffen Felswänden erlauben es, den eisigen Kontinent zu betreten und Neko Harbour ist eine dieser besonderen Stellen. Von der steinigen Landestelle aus nicht zu übersehen, ragt ein gigantischer Gletscher in die Bucht welcher für die treibenden Gletschereise auf dem Wasser verantwortlich ist. Benannt nach einem norwegischen Walfangschiff, das zwischen 1911 und 1924 in der Gegend arbeitete ist es nicht verwunderlich, dass hier neben Hunderten von brütenden Eselspinguinen, Seeleoparden auch Zwergwale zu sehen sind. Welche Naturgewalten! Besonders eindrucksvoll lässt sich die Kraft der Natur erahnen beim Anblick der Überreste von ehemaligen Schutzhütten.

#4. Paradise Bay

Die Wunderwelt aus Weiß-, Grau- und Blautönen lässt sich in der traumhafte Eis- und Gletscherlandschaft der Paradise Bay bestens erkunden! Grandiose Küstenlandschaften, hoch in die Wolken hinausragende, dunkle Felswände sowie dazwischen zerklüftete Gletscher, die donnernd ihre gewaltigen Mengen von Eisbergen in das Meer entlassen. Ergänzt durch den Anblick von schlummernden Robben, vorbeiziehenden Zwergwalen und kreisenden Kormoranen – ein Traum von antarktischem Festland wird wahr. Als ob das nicht genug wäre, gibt es auch noch viele argentinische Antarktis-Stationen zu besichtigen. Ein Besuch in der ganzjährig unter dem Gefrierpunkt bleiben Kälte der Paradies Bay mit ihrer einzigartigen Landschaft bleibt unvergessen.

#5. Süd-Orkney-Inseln

Der Kontinent der Extreme: Kalt, windig und trocken. Die niedrigste, jemals gemessene Temperatur betrug minus 89,2 Grad Celsius. Nur an wenigen Stellen erlaubt die Decke aus antarktischer, eisiger Wüste den Blick auf Moose oder Flechten auf den Süd-Orkney-Inseln. Weddellrobben, Seeleoparden, Rossrobben , Krabbenfresserrobben sowie einige Vogel- und Pinguinarten finden in der größten Eiswüste der Erde ideale Lebensbedingungen. Wie Menschen trotz der rauen Bedingungen hier auf einer Forschungsstation leben? Die Crew der argentinischen Forschungsstation „Orcadas“ lässt daran teilhaben!

#6. Brown Bluff

Wie mitten in einer beeindruckenden Naturdokumentation fühlen? Die braune Klippe ist beeindruckende eine Millionen Jahre alt und 745 Meter hoch. Der Tafelvulkan verdankt seinen Namen seiner braungefärbten Hänge, die sich zur Seeseite ausgerichtet, oft eisfrei und in rostroten Farbtönen präsentiert. Die nach Norden ausgerichteten Hänge sind früh im Jahr schneefrei und bieten ideale Nistplätze für zahlreiche Vögel und Pinguine. Der Strand und der schneefreie Teil des Kliffs sind von BirdLife International sogar als Important Bird Area ausgewiesen! Pinguine soweit das Auge reicht ist hier Programm: ob die Kolonie Adeliepinguine mit etwa 20.000 Brutpaaren oder die Kolonie Eselspinguine mit etwa 550 Brutpaaren beobachten. Die an Land so tapsigen und zwischen den Wellen so flinken Tiere hautnah erleben ist eine wahre Freude. Außerdem lassen sich am Strand oft Robben oder jagende Seeleoparden erspähen. Die Antarktis, die so vollkommen anders ist als alles Gewohnte und Vertraute aus dem Alltag, die atemberaubende Tierwelt, das Knistern der Gletscher in den Ohren und die prächtigen Eisberge… wer einmal die Antarktis erleben durfte, kommt wieder.

#7. Polarlichter

Erleben Sie das beindruckende Naturschauspiel der Polarlichter in der Arktis, einem wahren Wunder der Natur, das die Sinne verzaubert und die Fantasie beflügelt. Wenn die Sonne hinter dem Horizont verschwindet und die Nacht hereinbricht, tanzen leuchtende Farben am Himmel, von smaragdgrün über saphirblau bis hin zu leuchtendem violett. Dieses atemberaubende Phänomen entsteht durch die Wechselwirkung von Sonnenwinden und der Magnetosphäre der Erde und ist in der Arktis besonders gut zu beobachten. Eingebettet in die unberührte Wildnis der Polargebiete bieten die Polarlichter ein unvergessliches Schauspiel, das Besucher aus aller Welt in seinen Bann zieht. Ob man nun die nächtlichen Himmel von einem gemütlichen Lagerfeuer aus bewundert oder auf einer arktischen Expedition den Nordlichtern entgegenstrebt, das Erlebnis der Polarlichter in der Arktis ist zweifellos ein Höhepunkt für alle, die die Schönheit und Mystik des Nordens entdecken möchten.

#8. Nordwestpassage

Die Nordwestpassage, eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten der Arktis, ist ein Symbol für Abenteuer und Entdeckung. Diese historische Schifffahrtsroute, die die Arktis durchquert und den Atlantik mit dem Pazifik verbindet, bietet eine unvergleichliche Möglichkeit, die unberührten Gewässer und eisigen Landschaften der Arktis zu erkunden. Während Sie durch die eisigen Gewässer segeln, können Sie die atemberaubende Schönheit und die majestätische Stille der Polargebiete erleben und die gleichen Routen erkunden, die einst von berühmten Entdeckern wie Roald Amundsen und Sir John Franklin befahren wurden. Die Nordwestpassage ist nicht nur ein historisches Wahrzeichen, sondern auch ein faszinierendes Zeugnis der menschlichen Entschlossenheit und des unerschrockenen Geistes der Entdeckung, der die Arktis seit Jahrhunderten prägt.

#9. Spitzbergen

Spitzbergen, die größte Insel des Svalbard-Archipels, ist ein atemberaubendes Juwel der Arktis, das Besucher mit seiner wilden Schönheit und unberührten Natur begeistert. Von majestätischen Gletschern, die sich über die Landschaft erstrecken, bis hin zu schroffen Berggipfeln und klaren Fjorden bietet Spitzbergen eine Vielzahl von Naturschönheiten, die es zu entdecken gilt. Die Insel ist auch die Heimat einer reichen Tierwelt, darunter Eisbären, Rentiere, Walrosse und zahlreiche Vogelarten, die in ihrer natürlichen Umgebung leben. Abenteuerlustige Besucher können auf Expeditionen gehen, um die eisigen Landschaften zu erkunden, an Hundeschlittentouren teilnehmen oder mit dem Kajak durch die malerischen Fjorde paddeln. Spitzbergen ist nicht nur ein Reiseziel, sondern ein Ort der Inspiration und Erstaunen, der die Schönheit und Wildheit der Arktis in ihrer reinsten Form verkörpert.

#10. Grönland

In den eisigen Weiten der Arktis erstreckt sich eine weitere unvergleichliche Schönheit: die größte Insel der Welt. Hier, wo majestätische Gletscher und schroffe Berge die Landschaft beherrschen, offenbart sich Grönland als ein episches Wunder der Natur. Endlose Eisfelder und kristallklare Fjorde ziehen die Blicke auf sich, während majestätische Eisbären und beeindruckende Walrosse die unberührte Wildnis bevölkern. Für Abenteurer bietet dieses Land der Extreme unzählige Möglichkeiten zur Erkundung: sei es beim Wandern durch eisige Täler, beim Kajakfahren entlang der Küste oder beim Eintauchen in die faszinierende Inuit-Kultur. Grönland ist nicht nur ein Reiseziel, sondern ein Abenteuer, das die Sinne beflügelt und die Entdeckerlust weckt.

#11. Jan Mayen

Willkommen auf Jan Mayen, einer abgelegenen Insel mitten im Nordatlantik, die mit ihrer rauchenden Vulkanlandschaft und wilden Schönheit fasziniert. Diese einsame Insel, die nur von einer kleinen Gruppe von Wissenschaftlern bewohnt wird, bietet eine einzigartige Gelegenheit, die unberührte Natur der Arktis in ihrer reinsten Form zu erleben. Hier können Besucher die majestätischen Gipfel des Beerenbergs erklimmen, dem aktiven Vulkan, der über die Insel thront, oder entlang der dramatischen Küstenlinie wandern, wo sich eindrucksvolle Basaltklippen und tosende Brandung erstrecken. Jan Mayen ist auch ein Paradies für Vogelbeobachter, mit zahlreichen Seevögeln, die entlang der steilen Klippen nisten. Für Abenteurer und Naturliebhaber ist Jan Mayen ein Ort der Ruhe und Erhabenheit, der die Sinne beflügelt und unvergessliche Erinnerungen hinterlässt.

#12. Fair Isle

Eingebettet in die tosenden Wellen des Nordatlantiks liegt Fair Isle, eine kleine, aber bemerkenswerte Insel inmitten der Arktis. Diese abgelegene Insel ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Vogelbeobachter, die hier eine Vielzahl seltener Vogelarten entdecken können. Von majestätischen Seevögeln wie Basstölpeln und Trottellummen bis hin zu farbenfrohen Papageientauchern bietet Fair Isle eine reiche Vielfalt an gefiederten Bewohnern, die die Klippen und Felsen der Insel bevölkern. Abenteuerlustige Besucher können entlang der zerklüfteten Küste wandern und die atemberaubende Landschaft aus Basaltklippen und grünen Weiden erkunden, während sie die raue Schönheit und unberührte Wildnis der Arktis erleben. Fair Isle ist ein Ort der Ruhe und Erhabenheit, der Besucher mit seiner unvergleichlichen Natur und seiner reichen Vogelwelt in seinen Bann zieht und unvergessliche Erinnerungen hinterlässt.

Häufige Fragen (FAQ) zu Antarktis Reisen

Wissenswertes für Ihre Reiseplanung

Wann ist die beste Reisezeit für Antarktis Reisen?

Die Antarktis ist der windigste und kälteste aller Kontinente, die niedrigste dort jemals gemessene Temperatur lag bei -89,2°C. Die Temperaturen nehmen von Norden nach Süden ab, die Antarktische Halbinsel ganz in Norden ist dabei die wärmste Region. Im Sommer (Dezember und Januar) steigt das Thermometer dort über die 0°C an. In den übrigen Gebieten des Kontinents wird es wesentlich kälter. Niederschlag fällt in der Antarktis hauptsächlich als Schnee. Im Landesinneren schneit es kaum, in den Küstenregionen steigt die Niederschlagsmenge auf ca. 600 mm pro Jahr an. Für Touristen sind die Monate November bis März die einzige Zeit, in der die Küstenregionen der Antarktis bereist werden können. In dieser Zeit bleibt es teilweise bis zu 24 Stunden hell, das Wetter ist ruhiger und die Temperaturen an der Küste sind in diesen Monaten am wärmsten.

Fotograf nah an Pinguinen © Thinkstock, Photos.com, Getty Images

Wie reise ich in die Antarktis ein? Brauche ich ein Visum?

Die Einreise in die Antarktis erfolgt bei unseren Reisen über Südamerika (Argentinien). Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der mindestens noch sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss, ein Visum ist nicht notwendig. Bei Fragen zu Ihrer Einreise in die Antarktis können Sie sich gern telefonisch bei uns melden.

Wie zahle ich auf Antarktis Reisen?

Die meisten Kosten für Mahlzeiten und Getränke sind auf Ihrer Antarktis Reise inklusive. Ausnahmen bilden dabei alkoholische Getränke und Limonaden in der Bar oder im Restaurant des jeweiligen Schiffes. Außerdem können Kosten für die Nutzung des E-Mail- und Telefonservice anfallen. Alle zusätzlichen Kosten werden auf Ihrem Kabinenkonto geführt und am letzten Reisetag abgerechnet. Die Bezahlung kann dabei in bar (Euro, US-Dollar) oder mit Kreditkarte (Visa, Mastercard) erfolgen. Alle Preise an Bord der Schiffe werden in Euro angegeben und die akzeptierten Währungen sind Euro und US-Dollar. Trinkgelder für Mannschaft und Mitarbeiter am Ende der Reise sind üblich und werden in gleiche Teile aufgeteilt. Sie entscheiden selbst, ob und wie viel Trinkgeld Sie geben möchten. Individuelle Trinkgelder für einzelne Crew-Mitglieder sind dabei ebenfalls möglich.

Wie bereite ich mich gesundheitlich auf meine Antarktis Reise vor?

Für Antarktis Reisen sind keine Impfungen vorgeschrieben. In Ihrem Impfpass sollten allerdings die Standardimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Masern und Polio nicht fehlen. Überprüfen Sie bitte zusätzlich Ihren Reiseversicherungsschutz, dazu gehören eine Reiseunfall- und Auslandkrankenversicherung inklusive Rücktransport. Die Versicherungen sind Pflicht für eine Teilnahme an den Antarktis Reisen. Vor Ihrer Reise können Sie sich bei einem Reisemediziner über die medizinische Lage in der Antarktis informieren.

Was gehört bei Antarktis Reisen sonst noch in den Koffer?

Die Kleidung auf Ihrer Antarktis Reise sollte aufgrund der oft schwierigen Wetterverhältnisse gut gewählt sein. Kleiden Sie sich am besten nach einem Schichtsystem, um den Körper warm zu halten, aber nicht ins Schwitzen zu geraten. Mehrere leichte Schichten können Sie dabei mit einer wasserabweisenden, winddichten äußeren Schicht kombinieren. Ebenfalls sollten Sie immer eine gute Mütze und einen Schal tragen, um Kopf, Nacken und Ohren zu schützen. Als Schuhwerk empfehlen wir Schuhe mit rutschfester Sohle, allerdings keine Turnschuhe. Im Schiffsinneren sind die Temperaturen angenehm, deshalb können Sie dort auch T-Shirts tragen. Zusätzlich sind ein Gehörschutz (kleine Ohrstöpsel), wasserdichte und warme Hosen, ein kleiner Rucksack für Ausflüge und ausreichend Sonnenschutz sinnvoll! Optimal ausgestattet steht Ihrer Reise in die Antarktis nichts mehr im Weg!

1_LOGO_Goldene Palme_2016
2_LOGO_Go Asia Award 2
3_LOGO_New Zealand Specialist__TNZ-NZS-2018_STACK-Gold-CMYK-POS 2
4_LOGO_Aussie Specialist
5_SIEGEL_Certified Canada Specialist Kopie
6_LOGO_ZEIT Reisen
7_LOGO_FAR_Logo_print 2
8_LOGO_TourCert Siegel
9_LOGO_atmosfair Kopie
10_LOGO_Roundtable Kopie Kopie
11_LOGO_Goldene Palme 2013 2
12_LOGO_Goldene_Palme_2011 2
Team A&E Reisen
Ihre Reisedesignerin
Hanna Clasen
040 - 27 14 34 725
Nichts verpassen!

Reiseziele - Reisetipps - Specials

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung