Wohin möchten Sie Reisen?

Iran RundreiseIran – Altes Persien neu entdeckt

Mit Genuss verliere ich mich in den unzähligen Gassen des großen Basars im Herzen von Teheran. Exotische Gerüche, knallige Farben und fremdartige Geräusche umgeben mich...ein Fest für die Sinne!

Die Reiseroute dieser Iran Rundreise

Die Reise im Überblick

Wer möchte nicht einmal die bezaubernden Kunstdenkmäler des einst großen und berühmten persischen Reiches besuchen? Wie aus 1001 Nacht erscheint uns die auch heute noch lebendige Kultur des einstigen Persiens. Wir tauchen ein in orientalische Märkte und bunte Basare. Ein besonderer Genuss sind die Farbeindrücke in den prunkvollen Mausoleen. Beeindruckend ist auch der Kontrast zwischen Tradition und Moderne in den Großstädten. Die Impressionen in der stillen Dasht-e Kavir Wüste und dem eindrucksvollen Dena-Massiv während unserer Wanderungen vervollkommnen unser bereits durch kulturelle Höhepunkte geprägtes Reiseerlebnis perfekt.

Die Reisebeschreibung

Ihr Reiseverlauf für große Momente...

|

Abflug ab Deutschland in den Iran, wo wir am frühen Morgen des nächsten Tages ankommen. Nach der Erledigung der Einreiseformalitäten fahren wir ins Hotel und erholen uns von der Anreise. Gegen Mittag geht es dann hoch hinaus. Wir betrachten Persien zunächst einmal von oben: Der erst im Jahr 2009 errichtete Milad-Funkturm (der sechsthöchste der Welt!) fasziniert durch seine grandiose Aussicht auf die 12-Millionen-Metropole, die von Süden nach Norden steil ansteigt bis an den Fuß des Elburs-Gebirges. Anschließend besuchen wir den kleinen, aber entspannten Markt von Tajrish und von dort kehren wir mit der neuen, modernen U-Bahn in die Innenstadt und ins Hotel zurück. Übernachtung in Teheran.

Überflieger: Ankunft in Teheran, Besuch Milad-Funkturm und Markt
Mahlzeiten: 1 x Frühstück

Der Freiheitsturm auf dem Azadi-Platz in Teheran, Iran  © Borna Mirahmadian, Dreamstime.com
Die Stadt birgt viele hochkarätige Bauten, von denen wir natürlich einige besuchen, so etwa den Großen Basar, der einem Labyrinth voller Versuchungen gleicht. Wir besuchen auch den Golestan-Palast und das Nationalmuseum. Das Anfang der 70er-Jahre zur 2.500-Jahr-Feier des persischen Kaiserreichs errichtete Azadi-Monument hat der Revolution standgehalten und beeindruckt mit seinen pittoresken Wasserspielen. Spaziergänge durch die ruhigen Parks sorgen für ein entspanntes und abwechslungsreiches Besichtigungsprogramm. Wir übernachten in Teheran.

Überflieger: Stadtbesichtigung Teheran
Mahlzeiten: 1 x Frühstück

Historische Karawanserei von Maranjab, Iran  © Fotokon, Dreamstime.com
Heute reisen wir in Richtung Süden in die herrliche Oasenstadt Kaschan. Hier verliefen früher die Karawanen der berühmten Seidenstraße. Wir besuchen ein typisches, traditionelles Wohnhaus, bevor wir eine Exkursion in die größte Wüste des Irans, die Dasht-e Kavir, unternehmen. Unser Ziel ist der ehemalige Salzsee, heute nunmehr eine gigantische Salzpfanne. In dieser spannenden Landschaft liegt auch die alte Karawanserei von Maranjab. Jetzt geht es hinein in die Dünenwelt! Wir suchen uns einen Lagerplatz für unser Wüstencamp und genießen den Sonnenuntergang, während uns die Crew ein leckeres Wüstenmahl zubereitet. Schließlich heißt es Sternschnuppen zählen - die Nächte in der Wüste gehören zu einem der schönsten Naturerlebnisse weitab der Zivilisation. Inmitten der Wüste schlafen wir heute im Zelt – ein einmaliges Erlebnis!

Überflieger: Fahrt nach Kaschan, Exkursion Wüste Dasht-e Kavir
Mahlzeiten: 1 x Frühstück | 1 x Abendessen

Nach dem Wüsten-Frühstück genießen wir die Morgenstimmung, unternehmen einen Spaziergang durch die Sanddünen und atmen den einzigartigen Duft unendlicher Weite ein. Wir wundern uns, was ein kleiner Käfer so alles schleppen kann, verfolgen seine Spuren im Sand mit unseren Blicken und stellen fest, die Wüste lebt tatsächlich! Dann brechen wir auf gen Südwesten ins Zagros-Gebirge. In Abyaneh, dem wohl schönsten und malerischsten Ort des Iran machen wir Station. Früher waren die Einwohner Anhänger des Zoroastrismus und man hat den Eindruck, sie liebäugeln heimlich wieder mit dem alten Glauben des Feuerkults. Das Dorf ist UNESCO-Weltkulturerbe und verdient seinen Titel durchaus. Unsere Iran-Reise führt uns weiter ins Khoorang-Gebiet. Hier leben die Bakhtiyari-Nomaden, ein stolzes Reitervolk, das eine eigene Sprache, das Larische, spricht. Wir wohnen zwei Nächte im Zeltcamp am Fluss inmitten von malerischen Hügelketten und grünen Flusstälern.

Überflieger: Wüstenspaziergang, Besuch Dorf Abyaneh, Fahrt ins Khoorang-Gebiet
Mahlzeiten: 1 x Frühstück | 1 x Mittagessen | 1 x Abendessen

Den neuen Tag beginnen wir mit einer kleinen Wanderung (ca. 2-3 Std.) auf einen kleinen Bergrücken, auf dessen plateauartigem Kamm wir fantastische Aussichten genießen. Eine kleine abgeschiedene Welt – hier könnte man stundenlang einfach nur sitzen und schauen. Tun Sie es einfach! Wer will, kann sich hier ausklinken, der Rückweg ist denkbar einfach. Wer es aktiver mag, geht weiter bis zu einem kleinen Wasserfall. Am Nachmittag können wir dem Leben der Nomaden beiwohnen – vorausgesetzt, sie sind gerade da. Hier können wir dann auch die traditionelle Handwerkskunst erlernen. Am Abend lauschen wir dem Plätschern des kleinen Flusses und genießen die laue Bergnacht.

Überflieger: Wanderung auf Bergrücken
Mahlzeiten: 1 x Frühstück | 1 x Mittagessen | 1 x Abendessen

Pferdekutsche auf dem Meidan-e Imam in Isfahan, Iran  © Aleksandar Todorovic, Dreamstime.com
Nach reichlich Natur zieht es uns zurück in die moderne Welt, ins lebendige Isfahan. Spätestens durch den „Medicus“ wurde die Stadt zum Inbegriff mittelalterlicher Studienkultur, denn hier lehrte schon im 11. Jahrhundert Ibn Sina die hohe Kunst der Medizin. Wir checken im Hotel ein, machen uns dann aber gleich auf zum legendären Königsplatz, dem Meidan-e Imam, der früher Medan Sepah genannt wurde und ebenfalls zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Wir staunen über die lebensfrohe Szenerie, beobachten die Einheimischen beim Flanieren und probieren köstlichen Honigmelonensaft. Wer will, kann eine Runde mit der Pferdekutsche fahren. Schließlich locken uns aber die imposanten blau-emaillierten Moscheen und Paläste und wir bummeln eine kleine Runde durch den schattigen Basar. Übernachtung in Isfahan.

Überflieger: Fahrt nach Isfahan, Besuch Meidan-e Imam Königsplatz
Mahlzeiten: 1 x Frühstück

Heute steht Kultur pur auf dem Programm: Wir besuchen königliche Paläste und Moscheen, eine armenische Kirche, bummeln über die legendäre Brücke der 33 Bögen und schauen, ob man dort wieder Wasserpfeifen rauchen darf. Wenn nicht hier: wir kennen ein verstecktes Kleinod an Spelunke, in denen sogar Männer und Frauen der neuen Elite zusammensitzen, rauchen, plaudern und Tee trinken. So lassen wir den Tag ausklingen. Übernachtung in Isfahan.

Überflieger: Stadtbesichtigung Isfahan
Mahlzeiten: 1 x Frühstück

Fluss- und Berglandschaft, Iran  © Jets74, Dreamstime.com_
Es zieht uns wieder hinaus in die Bergwelt des Zagros, genauer zum Dena-Massiv. Eine Mischung aus Schichtfalten und Vulkankratern ergibt eine spektakuläre Szenerie, durchzogen von wilden Gewässern und tiefgrünen Tälern. Hier gedeihen Obstbäume sehr üppig, die den Dörfern einen bescheidenen Wohlstand bescheren. Unser Ziel ist Qafr, ein Dorf am Ende der Straße zu Füßen des über 4.000 Meter hohen Dena-Massivs und seinem höchst malerischen Bergpanorama. Wir wohnen in einem Haus der Einheimischen. Von dort starten wir unsere Erkundungen dieses relativ unbekannten Bergidylls. Drei Übernachtungen im einfachen Homestay.

Überflieger: Fahrt ins Dena-Massiv nach Qafr
Mahlzeiten: 1 x Frühstück | 1 x Mittagessen | 1 x Abendessen

Eine Tageswanderung (Gehzeit ca. 6 Stunden, +300m / - 300 m) führt uns zu den geheimnisvollen Höhlen des Khey Khoslo, die sichtbar in den Berg führen und worin sich in der Vergangenheit einmal der König verloren haben soll. Noch heute warten die Einwohner auf seine Rückkehr. Von dort haben wir atemberaubende Aussichten auf die höher gelegenen Regionen, aber auch auf unser Dorf und die dahinter liegenden, schroff aufgerissenen Schlunde der erloschenen Explosionskrater. Unser einheimischer Führer versteht etwas von Picknick an spektakulären Plätzen. Der Abstieg führt entlang eines der zahlreichen Flussläufe durch Gärten und Apfelbaumplantagen und endet schließlich wieder direkt im Dorf. Übernachtung wie am Vortag.

Überflieger: Wanderung zu Khey Khoslo Höhlen
Mahlzeiten: 1 x Frühstück | 1 x Mittagessen | 1 x Abendessen

Vor uns liegt, halb sein Inneres offenbarend, der „Berg des Adlers“, wie die Einheimischen den erloschenen Vulkan unmittelbar am Dorfrand nennen. Wir sind neugierig, wie es wohl in seinem Kraterboden aussieht. Die einzige Chance dies zu sehen ist, ihn zu besteigen! Ein steiler, steiniger aber lohnenswerter Aufstieg (Gehzeit ca. 5 Std.), denn der Ausblick in die farbenfrohen Täler und Felsenwände ist umwerfend. Und was werden wir im tiefen Grund erblicken?

Überflieger: Wanderung und Aufstieg Vulkan des Adlers
Mahlzeiten: 1 x Frühstück | 1 x Mittagessen | 1 x Abendessen

Wir verlassen die Berge um das Dena-Massiv, schauen uns noch die Rückseite dessen an und steuern dann eine der bedeutendsten Städte des Iran an: Shiraz. Bekannt für seine Teppichkunst und seine orientalische Architektur, liegt Shiraz immer ein wenig im Schatten seiner Rivalin Isfahan, aber sein Reiz ist sein ganz eigener Stil.

Überflieger: Fahrt nach Shiraz
Mahlzeiten: 1 x Frühstück

, Iran
Persische Paradiesgärten samt im milden Klima gedeihender Pflanzen und Früchte sowie beeindruckende knospenförmige Kuppelbauten erwarten uns heute. Wir erkunden die Stadt der Poesie und der Blumen, schlendern über den Basar und bestaunen die Grabmäler der Dichter Sa´adi und Hafez sowie die Karimkhani-Zitadelle. Auf dem Programm stehen außerdem noch die Große Moschee und der Eram-Garten. Übernachtung in Shiraz.

Überflieger: Stadtbesichtigung Shiraz
Mahlzeiten: 1 x Frühstück

Die Ruinen von Persepolis in Shiraz, Iran  © Ple2503, Dreamstime.com
Ein letzter Tagesausflug beschert uns das unumstritten bedeutendste historische Highlight – das 2.500 Jahre alte Persepolis, alte Hauptstadt und heute Weltkulturerbe der UNESCO. Klassiker sind die Reliefs der Achämeniden-Paläste und die Nekropolis von Naghsh-e Rostam. In dieser einzigartigen Stätte erinnern wir uns noch einmal an alles Erlebte und lassen dabei uralte Geschichtszeugen an uns vorbeiziehen ehe wir uns schließlich langsam zurück nach Shiraz begeben, wo wir ein letztes Mal übernachten.

Überflieger: Ausflug Persepolis
Mahlzeiten: 1 x Frühstück

Früh am Morgen startet die Maschine, die uns aus 1.001 Nacht wieder in die hiesige Welt zurückführt. Landung in Frankfurt gegen Mittag und Heimreise.

Überflieger: Rückflug

Termine & Preise dieser Iran Rundreise

Verfügbar Wenige Plätze Ausgebucht garantierte Durchführung
vonbisPreisSpecialPlätzeBuchung
23.05.2020 -
06.06.2020
06.06.2020 2.690,-
Ausgebucht Anfragen

weitere Optionen

Zusatzbuchungen für diese Reise:
Einzelzimmerzuschlag (Hotel & Zelt) 190,-
weniger Optionen
19.09.2020 -
03.10.2020
03.10.2020 2.690,-
Jetzt buchen Anfragen

weitere Optionen

Zusatzbuchungen für diese Reise:
Einzelzimmerzuschlag (Hotel & Zelt) 190,-
weniger Optionen
Verfügbar Wenige Plätze Ausgebucht garantierte Durchführung

Teilnehmer/innen

Min Teilnehmerzahl: 6
Max Teilnehmerzahl: 12

Leistungen

  • Economyflüge Frankfurt - Teheran und Shiraz- Frankfurt (jeweils via Istanbul)
  • Übernachtungen: 8 x im Mittelklassehotel im Doppelzimmer, 1 x im 2-Personen-Zelt, 2 x im Zeltcamp Khoorang (geräumige 4-Personen-Zelte), 3 x im lokalen Dorfhaus (Mehrpersonen-Schlafsackunterkunft)
  • Verpflegung: 13 x Frühstück, 5 x Mittagessen oder Picknick-Lunch, 6 x Abendessen
  • Transfers im Kleinbus, Wüstenfahrt an Tag 4 und 5 im 4x4-Geländewagen
  • Alle Besichtigungen und Eintrittsgelder laut Programm
  • Deutschsprechende, örtliche Reiseleitung

Nicht enthalten

  • Visagebühren (ca. EUR 75,- p.P., vorbehaltlich Änderungen)
  • Reiseversicherungen

Programmhinweise zu dieser Iran Rundreise

Bitte beachten Sie, dass der Reisepass keinen israelischen Stempel enthalten darf. Das Tragen islamischer Kleidung ist absolute Pflicht bei weiblichen Reiseteilnehmern. Diese muss bei den Besichtigungsprogrammen in der Öffentlichkeit getragen werden.

Für die drei Nächte im Dorfhaus muss ein Schlafsack mitgebracht werden.

Änderungen der Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.

Vor Ort werden folgende Sprachen gesprochen: Persisch, Englisch

Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Aufgrund des Erlebnisreisecharakters ist diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet. Gern beraten wir Sie bezüglich einer geeigneten Reise.

Einreise- und Gesundheit

Für die Einreise benötigen Reisende mit deutscher Staatsangehörigkeit den Reisepass und ein Visum. Der Reisepass muss noch 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein und darf keine israelischen Stempel enthalten. Informationen zur Visabeantragung und zum Procedere senden wir Ihnen mit der Buchungsbestätigung zu.

Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage und vor Buchung Ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden die Standardimpfungen (Polio, Tetanus, Diphtherie), Masern, ggf. Hepatitis A und Typhus. Wir empfehlen einige Wochen vor Abreise aktuelle Informationen bei den Tropeninstituten einzuholen.

Fair fliegen

atmosfair logo

Gemeinsam mit Ihnen und unserem Partner atmosfair fördern wir Klimaschutzprojekte weltweit! Dadurch werden beispielsweise Biogasanlagen oder Kochmöglichkeiten in Dörfern geschaffen. Außerdem finanzieren Sie durch eine Ausgleichszahlung an atmosfair eine Initiative zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal nach den verheerenden Erdbeben im Frühjahr 2015.

Für den Hin- und Rückflug für eine Person entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 1.698 kg.
Durch einen freiwilligen Beitrag in Höhe von € 40,- an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Sie erhalten eine Spendenbescheinigung und können diesen Betrag von der Steuer absetzen. Sie erhalten eine Spendenbescheinigung und können diesen Betrag von der Steuer absetzen.

Was genau macht atmosfair mit meiner Spende?

Zahlungsbedingungen

Die Anzahlung für diese Reise beträgt 20% des Reisepreises. Die Restzahlung ist 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn möglich.

Generelle Hinweise zu dieser Iran Rundreise

Die Durchführung der Reise erfolgt in Zusammenarbeit mit einem befreundeten Veranstalter.
Stand: 13.09.19 (KS)

1_LOGO_Goldene Palme_2016
2_LOGO_Go Asia Award 2
3_LOGO_New Zealand Specialist__TNZ-NZS-2018_STACK-Gold-CMYK-POS 2
4_LOGO_Aussie Specialist
5_SIEGEL_Certified Canada Specialist Kopie
6_LOGO_ZEIT Reisen
7_LOGO_FAR_Logo_print 2
8_LOGO_TourCert Siegel
9_LOGO_atmosfair Kopie
10_LOGO_Roundtable Kopie Kopie
11_LOGO_Goldene Palme 2013 2
12_LOGO_Goldene_Palme_2011 2
Team A&E Reisen
Ihre Reisedesignerin
Katharina Stephan
040-27 14 34 7-28
Nichts verpassen!

Reiseziele - Reisetipps - Specials

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung