Wohin möchten Sie Reisen?

Jordanien Reisen

3 gute Gründe für Jordanien Reisen

Was Sie in Jordanien erleben können…

PURE VIELFALT

Vom modernen Amman über das Rote Meer und das Tote Meer bis hin zur absoluten Stille in der Wüste von Wadi Rum – Jordanien besitzt eine unglaubliche Vielfalt an Naturwundern, die es unbedingt zu entdecken gilt!

ABSEITS AUSGETRETENER PFADE

Jordanien – wunderschön und doch noch ein echter Geheimtipp. Gut für Sie! Die atemberaubenden Sehenswürdigkeiten des Landes müssen Sie sich nicht mit Menschenmassen teilen…

AUF HEILIGEN SPUREN

In Jordanien gibt es Orte zu entdecken, die bereits im alten Testament erwähnt wurden. Laut Überlieferung soll Moses vom Berg Nebo aus das Gelobte Land Kanaan erblickt haben. Zudem befindet sich in Jordanien Jesus’ Taufstelle!

Unsere Reisehighlights

Entdecken Sie unsere Jordanien Reisen

Reiseroute unserer Jordanien Reise Rote Wüste, Meer und Felsenstadt  © Missjelena, Dreamstime.com
ab 2.290,-
Zur Route  Zum Bild 

Gruppenreise

Jordanien Rundreise

Entlang der alten Königsstraße, vorbei an Petra und dem Toten Meer

  • Felsenstadt Petra
  • Jerash
  • Amman
  • Berg Nebo
  • Totes Meer
  • Beduinen
  • Rotes Meer
  • Dana
  • Aqaba
  • Wadi Rum
  • Wüstenschlösser

Tipps & Sehenswürdigkeiten auf Jordanien Reisen

Diese Highlights lohnen einen Besuch

# 1. Amman

Die Hauptstadt Jordaniens ist eine moderne Stadt mit biblischen Wurzeln. Ihre Architektur wurde von Griechen und Römern geprägt, die die Stadt in der jahrhundertelangen Geschichte erobert haben. Aufgrund der überwiegend aus hellem Kalkstein errichteten Häuser, wird die Stadt auch als „weiße Stadt“ bezeichnet. In den verwinkelten Gassen der Altstadt lässt es sich wunderbar Schlendern und das rege Treiben beobachten. Mittendrin liegt ein Souk, ein Markt, auf dem man alles bekommt, was das Herz begehrt. Auf dem Jabal al Qalaà gibt es einige antike Bauwerke zu bestaunen, darunter die Ruinen des Herkules-Tempels. Auch das Römische Amphitheater und die Zitadelle sind Zeugen vergangener Zeiten. Tauchen Sie in der König Abdullah I. Moschee mit ihren blauen Mosaiken und in der größten Moschee Jordaniens, der Hussein Ben Talal Moschee, in die muslimische Kultur des Landes ein.

Festung Qasr-al-Amra © Via Verde

Unser Tipp: Einen Besuch lohnen auch die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichneten Fresken im Qasr-al-Amra sowie des Qasr-al-Kharana und Qasr-al-Azraq.

# 2. Felsenstadt Petra

Die rosa Felsenstadt Petra ist ein architektonisches Meisterwerk, das auf keiner Jordanien Reise fehlen sollte! Nicht ohne Grund diente die Stadt als Drehort für „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“. Etwa 800 historische Bauwerke und Opferplätze sind hier zu finden. Zu den berühmtesten Bauwerken Petras zählt das fast 40m hohe Khazne al-Firaun, das „Schatzhaus des Pharao“, was tatsächlich als Felsgrab diente. Auch das Römische Theater und die Gräber der Königswand sowie das ehemalige Stadtzentrum beim Qasr-al-Bint und der Felsentempel Ed Deir sind besonders sehenswert! Lassen Sie sich zudem die spektakuläre Sicht auf die Felsenstadt vom in den Bergen gelegenen Opferplatz nicht entgehen! Erholung finden Sie in einem der Hammams (Dampfbäder) der Stadt.

# 3. Jerash & Umm Qais

Die antike Stadt Jerash (auch Gerasa genannt) ist wohl eine der am besten erhaltenen Städte aus der Zeit der römischen Herrschaft. Tauchen Sie in die spannende Geschichte ein und begeben Sie sich in der Ruinenstadt auf eine kleine Zeitreise. Etwas weiter nördlich liegt die römische Stadt Umm Qais, die größtenteils aus Basalt erbaut wurde. Von hier aus eröffnen sich auch herrliche Ausblicke auf die Golan-Höhen und den Genezareth-See.

# 4. Mar Elias

Laut biblischer Überlieferung ist Mar Elias die Heimat des Propheten Elias, der zudem auch im Koran erwähnt wird. In dem Ort, den man übrigens auf einer schönen Wanderung von Ajlun aus erreichen kann, befinden sich die Überreste einer der größten byzantinischen Kirchen des Landes inklusive eines Klosters und einer Kapelle.

# 5. Wadi Araba

Ein Wadi beschreibt ein ausgetrocknetes Flussbett. Das Wadi Araba ist allerdings so groß, dass es eher an eine Wüste erinnert. Einen Teil des Wadi kann man mit einem historischen Zug befahren, das Wadi Araba lässt sich aber auch gut zu Fuß, auf Kamelen oder mit einem Jeep erkunden.

# 6. Wadi Rum

In Wadi Rum wandeln Sie auf den Spuren „Lawrence von Albaniens“. Die atemberaubende Wüstenlandschaft wird von Granit- und Sandsteinfelsen durchzogen, die durch spannende Erosionsformen und uralte Felsmalereien beeindrucken.

Die Wüstenlandschaft des Wadi Rum © Thinkstock, iStockphoto

Unser Tipp: Den einmaligen Himmel über Wadi Rum in der Nacht mit dem Teleskop erforschen und die Nationalspeise „Zarb“ kosten!

# 7. Rotes Meer & Totes Meer

Gleich zwei Meere bieten Ihnen auf Ihrer Jordanien Reise die nötige Stranderholung – und beide lohnen einen Besuch. Das Ufer des Tote Meeres bildet den am tiefsten gelegenen Punkt der Erde, der nicht unter Wasser liegt. Das Wasser ist so salzig, dass man entspannt auf seiner Oberfläche treiben kann. Das Rote Meer eignet sich hingegen ideal zum Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln an und bietet Strandurlaub wie er im Buche steht.

Häufige Fragen (FAQ) zu Jordanien Reisen

Wissenswertes für Ihre Reiseplanung

Wann ist die beste Reisezeit für Jordanien Reisen?

Das arabische Land Jordanien liegt in Vorderasien und weist neben vielfältiger Natur auch unterschiedliche klimatische Bedingungen auf. Generell sind die Sommer in Jordanien warm und trocken, die Winter sind mild. Im Sommer können die Temperaturen in den tiefer gelegenen Tälern auf bis zu 50°C steigen. In den Bergregionen bleibt das Klima auch im Sommer angenehm und in den Wintern kann es dort sogar zu Schneefällen kommen. Im Gegensatz dazu ist es in den Regionen um Aqaba am Toten Meer und im Jordantal auch in den Wintermonaten sonnig und warm.

Als beste Reisezeit für Jordanien empfehlen wir das Frühjahr im April und Mai, da das Land zu dieser Zeit relativ grün ist. Angenehme Reisetemperatur gibt es zudem auch im Oktober und November.

Die Wüste des Wadi Rum © Thinkstock, iStockphoto

Wie reise ich nach Jordanien ein? Brauche ich ein Visum?

Für eine Reise nach Jordanien benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist und ein Visum. Das Visum zur einmaligen Einreise kann bei der jordanischen Botschaft in Berlin eingeholt werden. Außerdem wird das Visum auch an den Flughäfen Queen Alia International und Aqaba gegen eine Gebühr ausgestellt. An den Flughäfen muss das Visum direkt in Jordanischen Dinar bezahlt werden. Die kostenfreie Einholung eines Gruppenvisums (ab 5 gemeinsam aus- und einreisenden Personen) über den Reiseveranstalter ist im Moment auch noch möglich. Bei Fragen dazu oder allen anderen Fragen zur Einreise können Sie sich gern telefonisch bei uns melden.

Wie zahle ich auf Jordanien Reisen?

Die lokale Währung in Jordanien ist der Jordanische Dinar. 1 Dinar unterteilt sich dabei in 100 Piaster oder 1000 Fils. Direkt bei der Einreise können Sie noch am Flughafen etwas Geld für den ersten Tag wechseln. Für die restliche Reisezeit können Sie an fast jedem Geldautomaten mit der normalen EC-Karte (mit Maestro-Zeichen) Geld abheben. Die internationalen Kreditkarten (VISA, Mastercard, AmericanExpress) werden in größeren Geschäften, Hotels und Restaurants akzeptiert. Der Bargeldwechsel ist in Hotels und Wechselstuben möglich. Über die aktuellen Umtauschkurse können Sie sich auf der Website http://www.oanda.com/lang/de/currency/converter/ informieren. Beachten Sie, dass Jordanien kein günstiges Reiseland ist, besonders die alkoholischen Getränke sind teuer. Für den normalen Tagesbedarf (Getränke, Essen, Wasser, Trinkgelder) ist mit ca. 25 JD pro Tag zu rechnen. Halten Sie für die Trinkgelder immer einen kleinen Vorrat an Jordanischen Dinar in bar bereit. Für Reiseleiter sind 3 JD üblich, für Fahrer 1-2 JD und bei Taxifahrten sollten Sie das Fahrgeld um ca. 200 Fils aufrunden. Kofferträger erwarten ca. 1 JD und in Restaurants sind 5-10 % auf den Gesamtrechnungsbetrag angemessen.

Wie bereite ich mich gesundheitlich auf meine Jordanien Reise vor?

Für die Einreise nach Jordanien sind keine Impfungen vorgeschrieben. Jedoch sollten in Ihrem Impfpass Impfungen gegen Hepatitis A, Polio und Tetanus nicht fehlen. In Hotels mit drei oder mehr Sternen ist meist ein eigenes Wasserfiltersystem eingebaut, weshalb Sie das Wasser dort bedenkenlos trinken können. Außerhalb der Hotels sollten Sie nur abgefülltes Wasser kaufen. Generell empfehlen wir einige Wochen vor der Reise bei einem Reisemediziner nach dem aktuellen Stand der medizinischen Lage in Jordanien zu fragen.

Was gehört bei Jordanien Reisen sonst noch in den Koffer?

Da Jordanien ein muslimisches Land ist, sollten Frauen ein großes Tuch zur Bedeckung des Kopfes und der Schultern für die Besichtigung von Moscheen einpacken und generell auf nicht aufreizende Kleidung achten. Des Weiteren sind eine Kopfbedeckung, eine gute Sonnenbrille und Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor sinnvoll. Nützlich für Stadtspaziergänge, Strandgänge und Wanderungen ist ein kleiner Tagesrucksack. Für Übernachtungen in der Wüste können auch ein Schlafsack und ein kleines Handtuch zum Entfernen von Sand mit ins Gepäck. Für längere Ausflüge und Besichtigungen empfehlen wir außerdem festes und bequemes Schuhwerk oder sogar Wanderschuhe. Koffer gepackt? Dann kann Ihre Reise in das faszinierende Jordanien starten!

1_LOGO_Goldene Palme_2016
2_LOGO_Go Asia Award 2
3_LOGO_New Zealand Specialist__TNZ-NZS-2018_STACK-Gold-CMYK-POS 2
4_LOGO_Aussie Specialist
5_SIEGEL_Certified Canada Specialist Kopie
6_LOGO_ZEIT Reisen
7_LOGO_FAR_Logo_print 2
8_LOGO_TourCert Siegel
9_LOGO_atmosfair Kopie
10_LOGO_Roundtable Kopie Kopie
11_LOGO_Goldene Palme 2013 2
12_LOGO_Goldene_Palme_2011 2
Nichts verpassen!

Reiseziele - Reisetipps - Specials

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung