Wohin möchten Sie Reisen?

Reiseblog Aus Aller Welt – Die Top 10 unserer Gäste 2019

Inspiration gefällig für Ihren Urlaub im neuen Jahr? Wir haben für Sie wieder einen Vergleich aufgestellt, welche Länder in diesem Jahr bei unseren Kunden die beliebtesten waren – das ein oder andere Mal haben selbst wir gestaunt! Ist Ihr lang ersehntes Traumziel dabei? Oder lassen Sie sich lieber von ganz frischen Ideen begeistern… Die Auswahl könnte nicht vielfältiger sein!

Platz 10: Tansania

Natürliche und kulturelle Vielfalt erleben
Eine Giraffe stolziert durch die weitläufige Savannenlandschaft. Im Hintergrund ragt der gigantische Kilimandscharo mit seinen schneebedeckten Gipfeln empor… Tansanias berühmtes Fotomotiv weckt Reiselust! Mit seiner atemberaubenden Tiervielfalt in zahlreichen Nationalparks wie der berühmten Serengeti, dem stolzen Volk der Massai und palmengesäumten Traumstränden auf Sansibar schafft es das ostafrikanische Land – völlig zurecht – (erstmals) in die Top 10!

Stöbern Sie hier in unseren Tansania Reisen 2020!

Platz 9: Mexiko

Farbenfrohes Paradies
Strandurlaub, Kultur und vielseitige Naturlandschaften in einem! Karibisch-weiße Sandstrände mit türkisblauem Meer laden auf der Yucatán Halbinsel zum Entspannen ein. Kulturhistorische Ausgrabungsstätten der Mayas und pittoreske Kolonialstädte lassen Entdeckerherzen höher schlagen. Die Vielfältigkeit der Naturlandschaften Mexikos ist herausragend: Von herrlichen Berglandschaften über weitläufige Wüsten und Traumstrände bis zu tropischem Regenwald. Oder doch lieber Vulkane? Kein Problem: Eine Wanderung am Fuße des 4.461 m hohen Vulkans La Malinche, vorbei an duftenden Kiefernwäldern und sandigen Graslandschaften dürfte unvergesslich bleiben…

Auf Zeitreise begeben? (Fast) Möglich auf unseren Mexiko Reisen! 

Platz 8: Australien

Willkommen im Land der Aussies
Der fünfte Kontinent bietet fast endlose Möglichkeiten für Reiselustige. Besonders erfreulich natürlich: Wenn es bei uns so richtig kalt und ungemütlich ist und man dem Schietwetter nur noch entkommen möchte, dann empfängt Sie am anderen Ende der Welt der Sommer! Und was das für ein Sommer wird: Schnorcheln in der bunten Unterwasserwelt des ​Great Barrier Reefs, Regenwald im Daintree Nationalpark genießen, durch das Outback fahren und natürlich fehlen Begegnungen mit Kängurus, Koalas und Schnabeltieren nicht! Alle Destinationen können Sie in einem Urlaub gar nicht ansteuern, aber leichter lassen sich die tausenden von Kilometern mit einem Camper zurücklegen. Wie wäre es, sich einfach treiben zu lassen und spontan zu entscheiden, welche Naturschönheit heute angesteuert wird? 

Australien steht schon lange auf Ihrer Reiseliste? Erfüllen Sie sich jetzt den Traum! 

Platz 7: Japan

Sushi? Viel mehr zu entdecken!
Traditionell und technikverliebt zugleich – Japan ist das Land der Kontraste. Pulsierende Megametropolen mit schillernd-bunten Leuchtreklamen treffen auf Teezeremonie, Tempel und Kirschblütenfest. Das Land der aufgehenden Sonne hat sicherlich für jeden etwas zu bieten: Bewundern Sie den heiligen Fuji San und lassen sich von der Idylle im Fuji Hakone Nationalpark beeindrucken. Entdecken Sie die alte Kaiserstadt Kyoto oder tauchen Sie in die Geschichte Hiroshimas ein. Sie wollten schon immer mal auf Tuchfühlung mit den Einheimischen gehen in einem kulturell so fernen aber doch so nahen Land? Überzeugen Sie sich selbst von beneidenswerter Gelassenheit und angenehmer Zurückhaltung der Japaner…

Sie sind noch nicht ganz überzeugt von Japan? Dann nichts wie hin!

Platz 6: Myanmar

Goldenes Land
„Warme Sonnenstrahlen lassen die goldenen Spitzen der Pagoden glänzen, in kräftigem Sattgrün erstrecken sich die weitläufigen Berghänge. Die engen Gassen werden von Mönchen in dunkelroter Robe durchstreift…ich bin angekommen im magischen Land“  

Myanmar bietet farbenfrohe Ursprünglichkeit für Entdecker. Im Land der freundlichen Burmesen werden Sie herzlich empfangen: von gläubigen Pilgern in atmosphärischer Stimmung am Goldenen Felsen oder von Einheimischen beim Dorfbesuch. Mit etwas Glück gelingt Ihnen sogar eine Begegnung der ganz besonderen Art – die Sichtung eines seltenen Irrawaddy Delfins. Mit dem Rad durch die magische Pagodenlandschaft von Bagan zu fahren ist ein ganz besonderes Erlebnis, das so schnell keiner vergisst. Kein Wunder also, dass sich Myanmar nun wieder in unseren Top 10 befindet! 

Myanmar eine Chance geben? Kommen Sie 2020 mit! 

Platz 5: Indien

Begegnen Sie Gegensätzen…
Indien darf auf unserer Liste nicht fehlen! Ob in Rajasthan Paläste, Feste und die Wüste bestaunen oder in Karnataka magische Tempel, das Meer und moderne Metropolen besichtigen. Tauchen Sie in Kalkutta ein in die farbenfrohe Durga Puja, ein Fest zu Ehren der Göttin Durga und wandern Sie die steilen Hänge einer Teeplantage hinauf. Lieber einen ganz besonderen Blick? Aus der Perspektive von Straßenkindern erleben Sie Einblicke abseits der Touristenpfade und gehen dorthin, wo das Herz des authentischen, ländlichen Indiens schlägt…

Farbenfrohe Momente in Indien klingen gut? Dann hier entlang!

Platz 4: Neuseeland

Am schönsten Ende der Welt
Zauberhaftes Neuseeland, was gibt es, das du nicht zu bieten hast? Diese Frage stellen wir uns bei a&e erlebnis:reisen so manches Mal! Die Heimat der Maoris hat wirklich eine enorme Vielfalt und Varietät: Auf der facettenreichen Südinsel des Landes gibt es wunderschöne Berglandschaften, raue Küsten im Westen und die berühmten Nationalparks Fjordland und Abel Tasman. Hallo sagen zu Pinguinen und Pottwalen, kein Problem! Lassen Sie sich von der  landschaftlich wohl schönsten Fährfahrt der Welt durch den Milford und Marlborough Sounds verzaubern. Auf der Nordinsel Neuseelands wartet Wellington, wegen seines stürmischen Wetters auch liebevoll „Windy Welly“ genannt. Umgeben von Wüsten, Steppen und Regenwäldern ragen im Tongariro Nationalpark noch teils aktive Vulkane in den Himmel. In den Waitomo Höhlen schwirren leuchtende Glühwürmchen umher. Oder doch lieber eine Bootstour in den Bay of Island oder einen Ausflug ans nördlichste Ende der Inseln? 

Hier geht es zu unseren Neuseeland Reisen! 

Platz 3: Äthiopien

Schönheit am Horn von Afrika
Ein Überraschungserfolg! Gleich zweimal ist Ostafrika vertreten: Nachdem Tansania den Anfang machte, klettert Äthiopien in unsere Top 3. Letztes Jahr überraschend auf Platz 5 eingestiegen, hält die Begeisterung für „Die Wiege der Menschheit“ an! Von Zeugnissen früher Kulturen und den Ursprüngen des Christentums über eine facettenreiche ethnische Vielfalt bis hin zu Landschafts-Prachttümern… Der Höhenflug ist nicht verwunderlich. Apropos Höhenflug. Ungefähr die Hälfte der Fläche Äthiopiens liegt über 1.200 Metern. Eine wahre Freude für Wanderfreunde, die das Hochgebirge – wie etwa im Simien Nationalpark – erklimmen wollen. Und wenn Sie vor dem Gipfelsturm noch einen kleinen Energieschub benötigen… Wie wäre es mit einer traditionellen Kaffeezeremonie? Kaffa, die Ursprungsregion der wilden Bohne, wurde sogar zum UNESCO-Biosphären-Reservat ernannt.

Religion, Archäologie, Tradition & Naturschutz ziehen Sie magisch an? Werden Sie hier fündig!

Platz 2: Usbekistan

Prachtvolle Bauten, Gastfreundschaft und Wüstenzauber
Nachdem Usbekistan  2017 & 2018 auf dem 1. Platz thronte, rutscht es dieses Jahr auf Platz Nummer 2 unseres Siegertreppchens! Eintauchen in Märchen aus 1001 Nacht – Usbekistan macht Geschichte lebendig! Glanzvolles Golddekor, türkisblaue Ornamente, prachtvolle Plätze und verwunschene Moscheen erzählen vom orientalischen Glanz der Seidenstraße. Auf farbenfrohen Märkten mit freundlichen Einheimischen um exotische Früchte feilschen, auf der Fahrt durch die die steppenähnliche „rote“ Kysylkum Wüste von Karawanen der Händler träumen und sich in Chiwas typische Holzschnitzereien verlieben… der Bann des Orients lässt einen nicht mehr los!

Usbekistan ist eine große Unbekannte für Sie? Dann schauen Sie doch mal hier nach! 

Platz 1: Südliches Afrika (Südafrika & Namibia)

Natur pur!
Von Platz 6 an die Spitze! Wildnissafaris beanspruchen den Spitzenplatz für sich: Tierische Begegnungen, spektakuläre Steppenlandschaften und zahlreiche Nationalparks in Südafrika und Namibia haben unsere Kunden 2019 überzeugt. Querfeldein zu Fuß oder im offenen Jeep… pssst, ganz leise pirschen Sie sich an die Big Five heran. Und die Landschaften erst: Egal ob Berge, Wüste, Regenwald oder die Küste, Südafrika bietet ideale Grundvoraussetzungen für Tierbeobachtungen vor spektakulärer Kulisse. In Namibia in der Namib Wüste meterhohe Sanddünen erklimmen, im Sossusvlei karge Bäume vor der Kulisse eines roten Sandgebirges bestaunen oder im Etosha Nationalpark an den ganzjährig vorhandenen Wasserlöchern Elefanten, Giraffen, Löwen, Strauße, Zebras, Oryx und viele weitere Wildtiere einmal in echt erleben und unvergessliche Momente sammeln… Das sind Momente, die bleiben… wahrscheinlich ein Leben lang! 

Unter afrikanischem Sternenhimmel von wilden Tieren träumen? Hier entlang!

Reiseblog Argentinien – Gen Süden auf der legendären Ruta 40

Mit ihren 5.300 km ist sie die längste Nationalstraße Argentiniens: die legendäre „Cuarenta“ (Vierzig). Dem Verlauf der Anden folgend führt sie durch sämtliche Klima- und Höhenzonen, die das Land von Nord nach Süd zu bieten hat. Sie ist ohne Zweifel eine Strecke der Superlativen: Als eine der längsten Fernstraßen weltweit findet sich hier auf unglaublichen 4.895 m auch der höchste befahrbare Pass unseres Planeten, der Abra del Acay

Von den hohen Bergen der Anden, vorbei an den endlosen Steppenlandschaften der Pampa, durchquert sie das wilde Patagonien, bis sie schließlich den Atlantik erreicht… Eine Fahrt auf der „Endlosen Schotterpiste“  ist ein unvergessliches Highlight für Abenteurer! 

Vom Fuße der Anden…

Salta, oder auch „La Linda“ (die Schöne) genannt, macht ihrem Namen alle Ehre: Inmitten einer atemberaubenden Naturkulisse lädt die malerische Altstadt mit ihren gut erhaltenen spanischen Kolonialbauten zum Flanieren ein. Hier sollte man es sich nicht entgehen lassen, die schmackhaften Empanadas zu verköstigen! 

Die Fahrt Richtung Süden führt größtenteils durch die von Dornengewächsen gespickte Steppe, die Cuyo (= sandiger Boden). Aber auch für Abwechslung ist gesorgt: Auf dem Weg in die Nationalparks Talampaya und Ischigualasto lassen Sich herausragende Berglandschaften auf der Passstraße Cuesta de Miranda entlang der Sierra de Famatina bestaunen: 

„Immer wieder offenbart sich mir auf der abenteuerlichen Fahrt über die Serpentinen ein Panoramablick: malerische Schluchten, grüne Hänge mit bunt blühenden Kakteen… Die imposant hohen Sandsteinfelsen werden von der Sonne in noch leuchtendere Farbtöne getaucht… ich lächle begeistert! Meine Aufregung ist enorm, gleich werden wir anhalten und die imposanten Schluchten durchwandern. Werde ich auch den größten Laufvogel Südamerikas sehen, den Nandu?“

Später auf der Strecke wird ein autobahnähnlicher, vierspuriger Abschnitt der Ruta 40 in das Herz des Weinbaus führen, nach Mendoza. Auf dem Weg dorthin passieren Sie zahlreiche Vororte und Dörfer, in denen das alltägliche Leben der Menschen spielt. In der „Winzerhauptstadt Argentiniens“, Mendoza, darf ein Besuch in einem der vielen Weinkeller nicht fehlen. Bei einem guten Tropfen Wein schweift der Blick über die Weingärten vor der Kulisse der mit Schnee bedeckten Gipfeln der Anden…

… durch die endlose Steppenlandschaft

„Die bisher baumlose Pampa verwandelt sich am Eingang des Nationalparks Los Glaciares fast übergangslos in dichte Südbuchenwälder und schon bald erkenne ich die fantastischen, weltberühmten Felsformationen…“

Zwei Abstecher abseits der Ruta 40 dürfen Sie sich in den Weiten des Los Glaciares Nationalparks nicht entgehen lassen:
In El Chalten lockt das spektakuläre Fitz Roy Massiv, welches bei Extrem-Bergsteigern weltbekannt ist für seine tückischen Eiswände, unberechenbaren Winde und ständig wechselndem Wetter. Auf den zahlreichen Wanderwegen des Nationalparks lässt sich auch schwindel- und risikofrei die spektakuläre Bergkulisse des Eisriesen erkunden.  

„Die grenzenlose, stille Weite des Landes ist atemberaubend. Selten kommen uns Autos entgegen. Das freundliche Grüßen mit der Lichthupe, das langsame Vorbeifahren… jedesmal aufs Neue eine schöne Begegnung unter Reisenden!“ 

In der Nähe von El Calafate, nahe des Lago Argentino, befindet sich einer der wenigen noch wachsenden Gletscher der Welt, der Perito Moreno. Mit unvorstellbarer Kraft drückt er riesige Eismassen von den kontinentalen Eisfeldern herunter ins Tal, die donnernd krachend von den weiß-blauen Steilwänden in den See fallen. 

„Der südliche Arm des Lago Argentino scheint türkisfarben gegen die milchig-grauen Wolkenwände der südlichen Eisfelder. Vereinzelt schwimmende Eisberge zeugen von der Nähe eines der gewaltigsten Naturereignisse der Welt…“

Sie möchten selber mal auf einer der spektakulärsten Straßen weltweit entlangfahren? Sie haben die Qual der Wahl, ob Sie lieber den Streckenabschnitt im wilden Nordwesten Argentiniens zwischen Mendoza und Salta wählen oder sich individuell mit dem Mietwagen auf die Suche nach Königspinguinen und dem ewigen Eis in Patagonien begeben möchten…

Reiseblog Indien – 5 große Momente in Rajasthan

HALLO RAJASTHAN!

Lage: Der trockene Wüstenstaat liegt im Nordwesten Indiens an der Grenze zu Pakistan.
Geeignet für Sie, wenn… Sie die Vielfalt des traditionellen und des modernen Indiens kennenlernen möchten… Sie prächtige Paläste und Festungen mit einer Safari im Nationalpark und dem Besuch sozialer Projekte kombinieren möchten… Sie den malerischen Orient und Träume aus 1001 Nacht hautnah erleben möchten…
Reisedauer: Für die Höhepunkte Rajasthans sollten Sie zwei bis drei Wochen Zeit einplanen. Gerne bieten wir Ihnen aber darüber hinaus auch eine Verlängerung in andere, spannende Regionen Indiens an!
Beste Reisezeit: Aufgrund der angenehmeren Temperaturen und der Trockenzeit empfehlen wir den Reisezeitraum von Oktober bis März.

Die pinke Stadt…

„Erwartungsvoll erreiche ich die auf einem Felsen gelegene sagenhafte Festungsanlage. Als ich hinter die sandsteinfarbenen Schutzmauern gelange, weiß ich gar nicht, wo ich zuerst hinsehen soll! Selten habe ich eine so beeindruckende Palastanlage mit detailreich verzierten Toren und wunderschön angelegten Gärten gesehen. Ein wahrer Märchentraum!“

Rajasthans zauberhafte Hauptstadt Jaipur wurde im Jahr 1727 gegründet und erwartet Sie mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und vielen rosaroten Gebäuden. Lassen Sie sich das nahegelegene, imposante Amber Fort, den berühmten „Palast der Winde“ und das Observatorium Jantar Mantar nicht entgehen und unternehmen Sie eine Rikschafahrt durch die farbenfrohe Palaststadt! Am Abend können Sie außerdem an einer traditionellen Aarti-Zeremonie in einem Hindu-Tempel teilnehmen. Riechen Sie schon den einzigartigen Duft der Räucherkerzen?

… und die blaue Stadt…

„Staunend schlendere ich durch die Gassen. Die kleinen Wohnhäuser links und rechts leuchten mir in strahlend-blauer Farbe entgegen. Eine Gruppe Männer sitzt am Straßenrand und spielt Schach. Einige Meter weiter begegne ich ein paar Frauen, die sich angeregt unterhalten. Als sie mich kommen sehen, lächeln sie mir freundlich zu. Dieses einmalige Fleckchen Erde versprüht einen einzigartigen zauberhaften Charme!“

Jodhpur wird oft auch als die „blaue Stadt“ bezeichnet. Diesen Namen trägt sie nicht umsonst: Viele Gebäude im Zentrum der Altstadt erstrahlen in einem bläulichen Farbton! Dieser Brauch zierte einst nur die Wohnhäuser der Brahmanen, doch heutzutage bemalen auch andere Einwohner die Wände ihrer Häuser in der auffälligen Farbe. Entdecken Sie die engen Gassen und Märkte oder genießen Sie den Ausblick auf diese außergewöhnliche Stadt vom Mehrangarh Fort aus! Der Palast aus Sandstein liegt auf einem 120 Meter hohen Felsen und ist ebenfalls eine Besichtigung wert.

Eine Oase der Natur

„Der Wind weht mir durchs Haar, während sich das offene Fahrzeug langsam über das unebene Gelände bewegt. Wir sind auf den Spuren der wilden Tiger! Aufgeregt schaue ich mich um. Da sehe ich plötzlich eine der majestätischen Großkatzen im Gebüsch, die daraufhin in aller Seelenruhe den Weg passiert. Mir kommen die Tränen vor lauter Ehrfurcht!“

Der rund 392 km2 große Ranthambore Nationalpark ist in ganz Indien als eines der besten Tigerreservate bekannt. Ob Sie wohl auch die malerischen Palastruinen erkennen, die dem Park eine ganz besondere Kulisse verleihen? Neben der scheuen Großkatze können Sie noch mehr aus der indischen Tierwelt entdecken: Leoparden, Sumpfkrokodile, Hirsche, verschiedenste Vogelarten und viele weitere Tiere leben hier in den Wäldern, Hügeln und Flüssen. Versuchen Sie Ihr Glück und gehen Sie auf Tiger-Safari!

Die goldene Wüstenstadt

„Entspannt lehne ich mich zurück und genieße mein leckeres Essen. Dabei lasse ich den Blick über die Stadt schweifen, deren Sandsteinhäuser im warmen Licht der untergehenden Sonne in einem wunderschönen Goldgelb leuchten. Ich entdecke auch den malerischen Festungsbau, der majestätisch über der Stadt emporragt. Was für ein atemberaubender Anblick!“

Die uralte Wüstenoase Jaisalmer liegt an der Grenze zu Pakistan am Rande der Wüste Thar. Lassen Sie sich von den prächtigen „Havelis“, den ehemaligen kunstvoll verzierten Wohnhäusern der wohlhabenden Kaufmannsfamilien beeindrucken. Besuchen Sie außerdem das mittelalterliche Fort von Jaisalmer! Die noch heute bewohnte Festung liegt hoch auf einem Felsen und lädt mit kleinen Altstadtgassen und bunten Basaren zum Bummeln und Verweilen ein.

Soziales Projekt trifft auf große Romantik

„Neugierig beobachte ich eine Frau, die geschickt eine bunte Decke näht. Als sie mich bemerkt, lächelt sie mir zu und winkt mich zu ihr herüber. Dann erzählt sie mir von ihrer täglichen Arbeit und wie sie Mitglied dieses eindrucksvollen Projektes wurde. Was für eine spannende Geschichte!“

Die romantischste Stadt Indiens, Udaipur, zeichnet sich durch malerische Seen, einmalig schöne Gärten, gewaltige Paläste und aufwändig verzierte Tempel aus. Entdecken Sie die idyllische Rajputen-Stadt bei einer Tour mit einem traditionellen Tuk Tuk, bei einer Bootsfahrt auf dem azurblauen Pichola See, bummeln Sie durch die engen Gassen der Altstadt oder unternehmen Sie eine Fahrradtour! Die einheimischen Frauen des Sadhna-Projektes freuen sich ebenfalls über Ihren Besuch. Das seit 1988 bestehende Projekt vermittelt ihren etwa 700 Mitgliedern ein Handwerk als unabhängige Einkommensquelle.

Indien könnte Ihren Traum aus 1001 Nacht im nächsten Urlaub wahr werden lassen? Stöbern Sie doch einmal in unseren Indien Reisen und entdecken Sie das Land mit seiner reichen Kultur und seinem lebensfrohen Hindu-Volk. Unser Indien-Experte Björn Schümann berät Sie auch gerne zu Ihren individuellen Reisewünschen!

Team A&E Reisen

Wir beraten Sie gern
040 - 27 14 34 70
Nichts verpassen!

Reiseziele - Reisetipps - Specials

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung